Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Verwaltung Stellenbörse Wissenschaftliche Hilfskraft / …

Wissenschaftliche Hilfskraft / Bachelorand - Fachrichtung Biologie, Biochemie, Chemie, Physik, Mikrosystemtechnik (oder ähnliche Disziplinen)

Das Insitut für Mikrosystemtechnik (Anwendungsentwicklung) sucht Wissenschaftliche Hilfskraft / Bachelorand - Fachrichtung Biologie, Biochemie, Chemie, Physik, Mikrosystemtechnik (oder ähnliche Disziplinen) | Bewerbungsfrist: 05.10.2020
Die Universität Freiburg ist einen Wechsel wert: Mit ihrer über 500-jährigen Geschichte ist sie eine der renommiertesten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Hier arbeiten Sie in einer einzigartigen Vielfalt von Fächern, Perspektiven und Menschen für Forschung und Lehre auf höchstem Niveau - mitten in einer der beliebtesten Städte Deutschlands.

Die Personalpolitik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg orientiert sich an den Prinzipien der Gleichstellung und Vielfalt. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

Das Insitut für Mikrosystemtechnik (Anwendungsentwicklung) sucht

Wissenschaftliche Hilfskraft / Bachelorand - Fachrichtung Biologie, Biochemie, Chemie, Physik, Mikrosystemtechnik (oder ähnliche Disziplinen)
Teilzeitstelle (30 Monatsstunden), Eintrittstermin: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

zur Unterstützung in der Forschung zur filtrationsbasierten Reinigung von extrazellulären Vesikeln aus Plasma.

Ab sofort suchen wir am Lehrstuhl für Anwendungsentwicklung, Institut für Mikrosystemtechnik in der Arbeitsgruppe Lab-on-a-Chip befristet eine*n interessierte*n und motivierte*n Mitarbeiter*in.

Du wirst Teil eines interdisziplinären Teams, das an modernen Lösungen für die Reinigung und Konzentrierung von extrazellulären Vesikeln aus Blutplasma (pEV) im Bereich der Flüssigbiopsie forscht. Ein vielversprechender Ansatz ist die Reinigung der pEV durch Mikrofiltration, wobei ein Verstopfen der Filter verhindert werden muss. Der Fokus der Tätigkeit liegt darauf, den Durchfluss und das Verstopfungsverhalten verschiedener Membranen in einem mikrofluidischen System zu charakterisieren.

Die HiWi-Tätigkeiten in diesem Themenbereich umfassen dabei u.a. folgende Aufgaben:

  • Interdisziplinäre Arbeit im biologischen Labor
  • Durchführung und Auswertung von Experimenten zur Charakterisierung von verschiedenen Membranen
  • Analyse der Membranverstopfung verschiedener Materialen
  • Entwicklung eines sequentiellen Filtrationsprozesses zur Reinigung der pEV

Was du mitbringen solltest:

  • Laborerfahrung
  • Gewissenhaftes und selbstständiges Arbeiten
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

Gerne erläutern wir dir deine Aufgaben im Detail und stimmen die konkrete Ausgestaltung der Arbeit flexibel auf deine Interessenlage ab.

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 00001237 bis spätestens 05.10.2020. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:
Univrsität Freiburg
Institut für Mikrosystemtechnik
Lehrstuhl für Anwendungsentwicklung
Georges-Koehler-Allee 103
D-79110 Freiburg
Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Daniel Kainz unter Tel. +49 761 203-73279 oder E-Mail daniel.kainz@imtek.uni-freiburg.de zur Verfügung.
Allgemeine und rechtliche Hinweise:
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen. Die Auswahl erfolgt nach den Regeln des AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Für den Inhalt dieser Anzeige ist die jeweils ausschreibende Einrichtung verantwortlich. Etwaige inhaltliche Fehler begründen keine Ansprüche oder Rechte. Die rechtsgeschäftliche Vertretung im Zusammenhang mit dem Besetzungsverfahren und der Einstellung erfolgt ausschließlich durch das zuständige Personaldezernat.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unberechtigte Zugriff Dritter bei der Kommunikation per unverschlüsselter Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Zurück zur Übersicht
abgelegt unter: