Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Verwaltung Stellenbörse Mitarbeiter*in (w/m/d) mit …

Mitarbeiter*in (w/m/d) mit Erfahrung Innovationsmanagement mit Schwerpunkt "IPR"

Die Zentralstelle für Technologietransfer (ZFT) sucht in Zusammenarbeit mit der Technischen Fakultät Mitarbeiter*in (w/m/d) mit Erfahrung Innovationsmanagement mit Schwerpunkt "IPR" | Bewerbungsfrist: 11.07.2020
Die Universität Freiburg ist einen Wechsel wert: Mit ihrer über 500-jährigen Geschichte ist sie eine der renommiertesten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Hier arbeiten Sie in einer einzigartigen Vielfalt von Fächern, Perspektiven und Menschen für Forschung und Lehre auf höchstem Niveau - mitten in einer der beliebtesten Städte Deutschlands.

Die Personalpolitik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg orientiert sich an den Prinzipien der Gleichstellung und Vielfalt. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

Die Zentralstelle für Technologietransfer (ZFT) sucht in Zusammenarbeit mit der Technischen Fakultät

Mitarbeiter*in (w/m/d) mit Erfahrung Innovationsmanagement mit Schwerpunkt "IPR"
Vollzeitstelle, Eintrittstermin: 01.10.2020

Die ZFT unterstützt als Stabsstelle des Prorektorats für Forschung und Innovation den forschungs- und lehrbezogenen Technologie- und Wissenstransfer mit Partnern in Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Das Management von Innovationen und zugehörigem „IP“ stellt eine tragende Säule der Stabstelle dar, die u.a. Ansprechpartner für alle Diensterfindungen aus Universität und Universitätsklinikum Freiburg und Anlaufstelle zur Abgabe der Erfindungsmeldungen ist. Für die Technische Fakultät ist der/die Stelleninhaber/in der/die erste Ansprechpartner/in der Wissenschaftler/innen in allen Belangen des Technologietransfers.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Innovationsmanagement mit Schwerpunkt Geistiges Eigentum und Gewerbliche Schutzrechte "IPR"
  • Beratung zu und Bewertung von Erfindungen
  • Kompetente Schnittstelle zwischen Wissenschaftlern, Erfindern, externen Patentanwälten
  • Pflege und Gestaltung des Patentportfolios der Universität
  • Aktive Unterstützung der Forschungsbereiche bei Fragen zu Erfindungen
  • Identifikation von patentfähigen Technologietrends und Begutachtungen von Erfindungsmeldungen
  • Vorbereitung und Betreuung von Patentanmeldungen in direktem Kontakt mit externen Patentanwälten
  • Patent- und Literaturrecherchen zum Stand der Technik
  • Aktive Zusammenarbeit mit dem Gründerbüro und Patentverwertungsagenturen
  • Beteiligung am Technologiemarketing
  • Erstellung/Mitwirkung bei Term Sheets zu F + E sowie Technologietransfer-Projekten mit Unternehmen
  • Zuständigkeit für Förderprogramme für Patentbe-/-verwertung, z. B. WIPANO

Sie überzeugen durch:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in Physik, Biophysik oder Ingenieurwissenschaften oder verwandten Disziplinen
  • Interesse an Themen des gewerblichen Rechtsschutzes, idealerweise Kenntnisse im Patentrecht und Arbeitnehmererfindungsgesetz
  • Nach Möglichkeit Zusatzqualifikation als Patentreferent bzw. Patentingenieur, die aber auch begleitend zur Tätigkeit z.B. im Fernstudium erworben werden kann
  • Industrieerfahrung in Produktentwicklung, im Produktmanagement u/o Business Development wären von Vorteil
  • Routinierte EDV- und sehr gute Englisch-Kenntnisse
Die Stelle ist unbefristet. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E13.
Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagekräftigen Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 00001063 bis spätestens 11.07.2020. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:
Universität Freiburg
Zentralstelle für Technologietransfer
Prof. Dr. B. Arnolds
Stefan-Meier-Str. 8
79104 Freiburg
E-Mail:
info@zft.uni-freiburg.de
Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Bernhard Arnolds unter Tel. +49 761 203-4990 oder E-Mail info@zft.uni-freiburg.de zur Verfügung.
Allgemeine und rechtliche Hinweise:
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen. Die Auswahl erfolgt nach den Regeln des AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Für den Inhalt dieser Anzeige ist die jeweils ausschreibende Einrichtung verantwortlich. Etwaige inhaltliche Fehler begründen keine Ansprüche oder Rechte. Die rechtsgeschäftliche Vertretung im Zusammenhang mit dem Besetzungsverfahren und der Einstellung erfolgt ausschließlich durch das zuständige Personaldezernat.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unberechtigte Zugriff Dritter bei der Kommunikation per unverschlüsselter Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Zurück zur Übersicht
abgelegt unter: