Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender




Die nächsten Veranstaltungen:

 

29.09.2020 von 18:00 bis 19:15 Zoom

Book Launch - Jenseits von Corona (Prof. Dr. h.c. Bernd Kortmann, Prof. Dr. Günther Schulze, Prof. Dr. Johanna Pink, Prof. em. Dr. h.c. Jürgen Osterhammel , Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Hybrid veranstalteter Book Launch mit Diskussion über wissenschaftliche Perspektiven auf unsere Welt nach der Pandemie

19.10.2020 von 16:15 bis 17:30 Hörsaal Zoologie, Hauptstraße 1

Biologisches Kolloquium | Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums (Marie-Ève Tremblay, Québec-Université Laval Research Center)

Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums

21.10.2020 von 11:00 bis 13:00 virtuell

Automatisierung in der Waschhalle (Dr. Markus Josten)

Veranstaltung für Tiermedizinerinnen und Tiermediziner sowie andere in den Lebenswissenschaften tätigen Personen, die sich im Bereich der Versuchstierkunde fort- oder weiterbilden wollen.

22.10.2020 von 19:30 bis 21:00 Literaturhaus Freiburg, Bertoldstr. 17

Zweisprachige Lesung und Gespräch | Menschliche Dinge/Les choses humaines (Karine Tuil, Paris)

Die Farels sind schön und reich, haben Einfluss und Macht: Jean Farel ist ein prominenter Fernsehjournalist, seine Frau Claire eine Intellektuelle, bekannt für ihr feministisches Engagement. Ihr Sohn Alexandre, gutaussehend, sportlich, eloquent, studiert an einer Elite-Uni. Eine Familie wie aus dem Bilderbuch, könnte man meinen. Doch eines Morgens steht die Polizei bei den Farels vor der Tür, eine junge Frau hat Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet. Die glanzvolle gesellschaftliche Fassade zeigt gefährliche Risse. Inspiriert vom "Fall Stanford" und vor dem Hintergrund der #MeToo-Debatte, erzählt Karine Tuil in "Menschliche Dinge" von den Auswüchsen einer Gesellschaft, die auf Leistung und Selbstdarstellung getrimmt ist, in der sich jeder nimmt, was er haben will.

03.11.2020 von 17:15 bis 18:00 The talk will be held online via Zoom. Meeting ID and password will be sent with e-mail invitation. You can also send an e-mail to ad.aertsen@bcf.uni-freiburg.de for meeting ID and password..

Bernstein Seminar | Computational properties of the visual microcircuit (Prof. Dr. Gerald Hahn, Center for Brain and Cognition | Department of Information and Communication Technologies | Universitat Pompeu Fabra | Barcelona | Spain )

The neocortex is organized around layered microcircuits consisting of a variety of excitatory and inhibitory neuronal types which perform rate-and oscillation based computations. Using modeling, we show that both superficial and deep layers of the primary mouse visual cortex implement two ultrasensitive and bistable switches.

von 10.11.2020 10:00 bis 11.11.2020 18:00 Online

21. Freiburger Arbeitstagung "Besteuerung von Hochschulen! (Prof. Kessler, Prof. Hüttemann, Dr. Strahl, Dr. Wäger, Dr. Fritz, Dr. Heidler, Herr Leibner, Herr Kurz, Prof. Gillmeister)

Das gewohnte Freiburg-Feeling wollen wir aber so gut wie möglich erhalten. Alle Referenten werden live vortragen. Sie können daher während des Vortrags per Chat und direkt im Anschluss auch alle Ihre Fragen persönlich stellen. Während der Pausen haben Sie Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmer/-innen auszutauschen. Und natürlich gibt es auch eine Weinprobe – diesmal eben online und – wie immer – mit begrenzter Teilnehmerzahl.

10.11.2020 von 19:30 bis 21:00 großer Hörsaal "Rundbau", Albertstr. 21, Freiburg

Didaktisches Seminar | Verständnisorientierter Stochastikunterricht am Gymnasium: Anforderungen an die Lehrerbildung ( Prof. Dr. Norbert Henze (Karlsruher Institut für Technologie), Karlsruhe)

Der gymnasiale Stochastikunterricht ist momentan von einer starken Rezeptorientierung geprägt, der auch geltende Bildungspläne Vorschub leisten. Zudem bringt ein Großteil der Lehrkräfte entweder keine Stochastik-Kenntnisse aus dem Studium mit, oder diese Kenntnisse sind in erster Linie durch eine rein mathematische Stochastik mit Elementen der Maßtheorie geprägt, wobei insbesondere Kenntnisse der Statistik -- wenn überhaupt -- nur rudimentär vorhanden sind. Stochastik gilt gemeinhin als schwierig, weil sie im Spannungsfeld zwischen Mathematik, Modellbildung und persönlichen Erfahrungen mit stochastischen Vorgängen steht. Im Vortrag stelle ich mein Konzept für eine grundständige, im Wesentlichen auf die Tafel verzichtende Stochastik-Vorlesung vor, die auf den Kenntnissen des ersten Studienjahres aufbaut und obigem Spannungsfeld Rechnung trägt.

von 23.11.2020 10:00 bis 25.11.2020 12:00 als Online Conference

CIBSS Symposium "Signalling Across Scales" (various)

Biological signalling events occur over a wide range of spatiotemporal scales – from molecules to organs and from microseconds to lifetimes. To elucidate how living systems orchestrate and integrate these signals represents a major scientific challenge. The researchers at the CIBSS – Centre for Integrative Biological Signalling Studies use interdisciplinary approaches to tackle these questions. CIBSS organizes the first “Signalling Across Scales” conference November 23 – 25, 2020 as online conference: A unique opportunity for international exchange on this emerging subject in the life sciences.

25.11.2020 von 11:00 bis 13:00 online

Aktuelle Probleme bei der Umsetzung tierschutzrechticher Vorgaben für Tierversuche (Dr. med. vet. Karolina Theodoridis, TÄ Kira Geiss)

Veranstaltung für Tiermedizinerinnen und Tiermediziner sowie andere in den Lebenswissenschaften tätigen Personen, die sich im Bereich der Versuchstierkunde fort- oder weiterbilden wollen.

02.12.2020 von 18:00 bis 20:00 Großer Saal, Haus zur Lieben Hand

Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Institut für Staatswissenschaft & Rechtsphilosophie | [Abgesagt] La République injuriée (Prof. Dr. Olivier Beaud, Paris)

Der Vortrag muss leider abgesagt werden und wird 2021 nachgeholt. La conférence propose une triple histoire : une histoire politique et constitutionnelle – l’histoire de la Présidence de la République de Mac-Mahon à nos jours – , une histoire des libertés publiques —illustrée par ce conflit récurrent entre l’obligation de respecter le chef de l’Etat et la liberté d’expression des écrivains et journalistes — et enfin une histoire de la justice qui révèle le lien de dépendance entre la magistrature et le pouvoir politique en France. Olivier Beaud est professeur des universités en droit public à l'Université Panthéon-Assas (Paris 2), spécialiste de droit constitutionnel. Ses recherches portent en particulier sur la théorie générale de l'Etat. Der Vortrag findet in französischer Sprache statt.