Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen am 29.01.2018:

Ramona Remeš, Orgel:
Kleine geistliche Musik
Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Joseph Gabriel Rheinberger (1839-1901), Oskar Lindberg (1887-1955) und Improvisationen
03.03.2016 16:00 - 16:30, Universitätskirche Freiburg, Bertoldstraße 17
Ruth Tauchert:
"ImPuls - Antike bewegt. Zeichnungen von Ruth Tauchert"
Sonderausstellung "ImPuls - Antike bewegt. Zeichnungen von Ruth Tauchert"
29.10.2017 11:00 - 25.02.2018 17:00, Archäologische Sammlung, Tennenbacher Str. 4
Tel: 0761 / 203 31 07
Prof. Dr. Hardy Pfanz:
Pedosphäre und bodennahe Atmosphäre in extrem CO2-emittiernden Mofetten
-
25.01.2018 16:00 - 18:00, Hermann-Herder-Straße 6, S 01 007
Tel: 0761/203-9275
Fax: 0761/203-3594
Prof. Dr. Hans Anand Pant, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Erziehungswissenschaften:
Lehrkräftekooperation - Anspruch und Wirklichkeit
Wie regelmäßig tauschen Lehrerinnen und Lehrer Unterrichtsmaterial mit Kollegen aus? Und wie oft hospitieren Sie im Unterricht anderer Lehrerinnen und Lehrer und geben ihnen ein Feedback?

Zwei Fragen, auf die für die Lehrerschaft an deutschen Schulen bis vor kurzem niemand eine belastbare Antwort geben konnte. Die systematische Kooperation von Lehrerinnen und Lehrern wird in den Handlungs- oder Orientierungsrahmen für Schulqualität aller Bundesländern erwähnt, die empirische Datenlage ist jedoch spärlich. Es werden die Ergebnisse einer aktuellen bundesweiten Studie vorgestellt, in der 1015 Lehrkräfte der Sekundarstufe I an staatlichen allgemeinbildenden Schulen befragt wurden, mit den Ergebnissen der letzten TALIS-Erhebung (Teaching and Learning International Survey) der OECD verglichen.
29.01.2018 18:00 - 20:00, Universität Freiburg, KG I, Hörsaal 1010
Tel: 0761/203-5498
Evi Zemanek, Freiburg:
Literaturökologie, Ecocriticism und Écocritique - drei Versionen eines neuen Paradigmas
Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums am Frankreich-Zentrum

Zu den produktivsten Neuausrichtungen der Literatur- und Kulturwissenschaft im 21. Jahrhundert gehört der international zu beobachtende "ecological turn", der im angloamerikanischen Raum den Ecocriticism, im französischsprachigen die Écocritique und im deutschsprachigen die Literaturökologie hervorbrachte. Zwar signalisieren alle drei Etiketten einen Bezug auf die 'Ökologie' bzw. globale ökologische Transformationen, der vom Bewusstsein enger Interdependenzen zwischen Literatur, Kultur und Natur/Umwelt geprägt ist, doch lassen sich durchaus Unterschiede in der textanalytischen Praxis, in der interdisziplinären Konzeption, in der ideengeschichtlichen Tradition ebenso wie im soziopolitischen Anspruch feststellen. Diese wissenschaftsgeschichtlichen, kulturspezifischen Unterschiede will der Vortrag skizzieren, während er die drei Varianten einer ökologisch orientierten Literaturwissenschaft vorstellt.
29.01.2018 19:30 - 21:00, HS 1228, KG I
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006