Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen vom 15.01.2018 bis 21.01.2018:

Ramona Remeš, Orgel:
Kleine geistliche Musik
Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Joseph Gabriel Rheinberger (1839-1901), Oskar Lindberg (1887-1955) und Improvisationen
03.03.2016 16:00 - 16:30, Universitätskirche Freiburg, Bertoldstraße 17
Ruth Tauchert:
"ImPuls - Antike bewegt. Zeichnungen von Ruth Tauchert"
Sonderausstellung "ImPuls - Antike bewegt. Zeichnungen von Ruth Tauchert"
29.10.2017 11:00 - 25.02.2018 17:00, Archäologische Sammlung, Tennenbacher Str. 4
Tel: 0761 / 203 31 07
Prof. Dr. Klaus Bartels (Zürich):
Physis - natura - Natur: Die Prägung unseres Naturbegriffs in der Aristotelischen Zoologie
Physis - natura - Natur: Die Prägung unseres Naturbegriffs in der Aristotelischen Zoologie
15.01.2018 20:15, HS 1015, KG I
Tel: 0761/203-2003
Anna Buchheim Univ.-Prof. Dr. biol. hum. Dipl.-Psych., Institut für Psychologie, Universität Innsbruck, (A):
Transgenerationale Weitergabe von Traumatisierung. Erste Ergebnisse der TRANS-GEN-Studie
Interdisziplinäres Kolloquium
Wintersemester 2018
16.01.2018 18:15, Auditorium Maximum, Hörsaal Kollegiengebäude II
Tel: (0761) 270-66850
Fax: (0761) 270-68850
Prof. Dr. iur. Gunnar Duttge (Göttingen):
Assistierter Suizid: legal, illegal, halblegal? - Entfällt!
Neue Technologien ganz allgemein sowie neue therapeutische und diagnostische Verfahren erweitern laufend
das Leistungsspektrum der Medizin. Diese Entwicklungen werfen immer auch ethische Fragen auf. Das
Spektrum dieser Fragen ist breit und umfasst z.B. die Bedeutung von informationeller Selbstbestimmung, den
Kern ärztlicher Verantwortung, den Status des Kinderwunsches sowie Kriterien für die Beurteilung von Leid
und Lebensqualität.
Die Vorlesungsreihe "Ethik in der Medizin" möchte exemplarische Felder und Entwicklungen in der Medizin
aufgreifen, deren ethische Dimensionen beleuchten und die Verbindungen dieser ethischen Fragen zu rechtlichen
Regelungen, sozialen Phänomenen und philosophischen und theologischen Hintergrundannahmen
thematisieren.
Für diese Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg beantragt.
Aktuelle Informationen zur Veranstaltungsreihe unter: www.bit.ly/2eK9Owk
16.01.2018 18:15, HS 1010, KG I
Tel: 0761/203-2003
Sandra Mauler MA, Universität Innsbruck:
Das unproduktive Selbst. Prokrastination zwischen Diskurs und Praxis
Vortrag im Rahmen des Kolloquiums des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie.
16.01.2018 18:15 - 19:45, Institut für Kulturanthropologie, Maximilianstr. 15, Freib.
Tel: 0761 203 3306
Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer:
Neujahrsrede des Rektors
In seiner Neujahrsrede wird Rektor Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer über die aktuelle Situation sowie die zukünftige Entwicklung der Albert-Ludwigs-Universität berichten. Nach dem Anschnitt der Neujahrsbrezel laden die drei fakultätsübergreifenden Fördervereinigungen der Universität - Alumni Freiburg, Verband der Freunde der Universität Freiburg und Wissenschaftliche Gesellschaft Freiburg - zum Empfang ein.
16.01.2018 19:00 - 22:00, Paulussaal, Dreisamstraße 3, 79098 Freiburg
Tel: + 49 (0) 761/203-4300
Prof. Dr. Ernst Osterkamp (HU Berlin, Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung):
Edler Müßiggang. Über Goethes "Faust"
Edler Müßiggang. Über Goethes "Faust"
17.01.2018 18:15, HS 1010, KG I
Tel: 0761/203-2003
Prof. Dr. Ernst Osterkamp, Berlin:
Edler Müßiggang. Über Goethes "Faust"
Edler Müßiggang. Über Goethes "Faust"
17.01.2018 18:15 - 19:45, KG I, HS 1010
Tel: 076120367707
Auf dem Podium: • Jan Lorch, CSR-Leitung, VAUDE • Moriz Vohrer, cowfunding Freiburg Moderation: • Stephan Hoch (Perspectives Climate Change, Freiburg):
Podiumsdiskussion Corporate Social Responsibility - Nur Pflichtbeitrag zur Agenda 2030 oder strategischer Wettbewerbsfaktor?
Mehr als zwanzig Jahre nach dem "Erdgipfel" in Rio de Janeiro 1992 liegt die Schlüsselrolle für die Umsetzung
des Leitbildes einer nachhaltigen Entwicklung heute mehr denn je bei den Kommunen. Orientiert an 60
Nachhaltigkeitszielen leistet die Stadt Freiburg einen Beitrag zur Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Das
Ziel, eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Kommune auf Grundlage einer generationengerechten
Finanzpolitik zu werden, setzt ein erfolgreiches Zusammenspiel aller Akteure voraus. Diese Veranstaltungsreihe
bringt Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in die Diskussion über eine nachhaltige
Entwicklung als gesamtgesellschaftliche Verantwortung.
17.01.2018 20:15, HS 1098, KG I
Tel: 0761/203-2003
Dr. Mana Gharun:
Testing the influence of vegetarian coupling to the atmosphere on catchment - scale hydrological processes in Australia
-
18.01.2018 16:00 - 18:00, Hermann-Herder-Straße 6, S 01 007
Tel: 0761/203-9275
Fax: 0761/203-3594
ENTFÄLLT!: Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin (Universität München, Staatsminister a.D.):
ENTFÄLLT!: Zur Krise der Demokratie: Kooperation und Wahrheit
In Zeiten, in denen so genannte "Fake-News" das Verhältnis der Bürger zur Wahrheit grundlegend stören, die
Sicherheit der Demokratie von verschiedenen Gruppierungen bedroht wird und der Populismus - nicht nur
in Europa, sondern weltweit - erstarkt, zeigt sich die Notwendigkeit darüber nachzudenken, was die Demokratie
heutzutage bieten kann und wo ihre Schwachpunkte liegen. Die Frage, was die Demokratie eigentlich
für uns, und was wir für die Demokratie leisten können und sollen, darf nicht ungefragt bleiben. Was macht
ein gutes demokratisches System aus, und wodurch wird es brüchig? Daher ist es das Ziel dieser achtteiligen
Vortragsreihe, Schwachstellen, aber auch Möglichkeiten der Demokratie zu diskutieren und über das Thema
Demokratie zum Denken anzuregen.
18.01.2018 18:15, HS 1015, KG I
Tel: 0761/203-2003
Tamira Chu, Diplom-Volkswirtin und Coach, Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Universität Freiburg:
Das Kompetenzprofil in der Bewerbung: Präsentieren Sie Ihre Qualifikationen
Mit einem schlüssigen Kompetenzprofil stärken Sie Ihre Ausgangslage auf dem Weg von der Uni in den Beruf. Denn wer seine fachlichen Fähigkeiten und persönlichen Stärken klar benennen kann, den eigenen Standort und die berufliche Perspektive kennt, bringt sich im Bewerbungsprozess in eine gute Position.
Von den Methoden zur Erstellung eines persönlichen Kompetenzprofils über die Wahl der Bewerbungsstrategie, der Gestaltung einer professionellen Bewerbung, bis hin zu Tipps für das Bewerberinterview - der Vortrag sensibilisiert Sie für die wichtigsten Belange bei Ihrem Berufseinstieg.
18.01.2018 18:15 - 19:45, KG III, HS 3044
Tel: 0761/203 9471
JunProf Lena Henningsen (Sinologie, Universität Freiburg):
Lesen als kreativer und sozialer Akt: Unterhaltungsliteratur aus der chinesischen Kulturrevolution
Lesen als kreativer und sozialer Akt: Unterhaltungsliteratur aus der chinesischen Kulturrevolution
18.01.2018 18:30, Haus zur Lieben Hand
Tel: 0761/203-2003
Prof. Dr. Barbara Pfetsch (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften Freie Universität Berlin):
Medien und Politik im digitalen Zeitalter - Innovationen und Irritationen
Vierte Gewalt. Agenda-Setter. Mediatisierung der Politik. Instrumentalisierung der Medien. Lügen- oder Lü-
ckenpresse - Aussagen zum Verhältnis von Medien und Politik könnten nicht unterschiedlicher sein. Auf die
Frage, wem die Deutschen vertrauen, schneiden Politiker und Journalisten oft relativ schlecht ab, bei allerdings
zuletzt steigenden Werten. Diese Vortragsreihe möchte aktuelle Analysen aus Sicht von Wissenschaft, Politik
und Journalismus bieten. An fünf Abenden zwischen November 2017 und Januar 2018 bewerten Referentinnen
und Referenten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und bieten universitären und nichtuniversitären
Zuhörern Informationen als Hilfe für ihre eigene Urteilsbildung.
18.01.2018 20:15, HS 1199, KG I
Tel: 0761/203-2003
Dr. Cornelia Glaser, Dr. Elke Bäz, Universitätsklinikum Freiburg:
Patienten-Informationstag
Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns insbesondere an Frauen mit Kinderwunsch und einer rheumatologischen Erkrankung.

Unsere Expertinnen werden sich nach den Vorträgen Zeit für Sie nehmen und Fragen beantworten.

Eine Anmeldung ist nicht verbindlich, Sie erleichtern uns damit jedoch die Organisation, herzlichen Dank.

Wir freuen uns auf Ihre rege und aktive Teilnahme.
19.01.2018 15:00 - 17:00, Med. Klinik, Großer Hörsaal 1. OG
Tel: 0761 27034212
Fax: 0761 27034211
Dipl. Vw. Rafael Mentges (Wirtschaftstheorie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg):
Mit Bitcoin reich werden? Kryptische Währungen auf dem Prüfstand
Mit Bitcoin reich werden? Kryptische Währungen auf dem Prüfstand
19.01.2018 19:00, KG III, HS 3044
Tel: 0761-203 2003
Prof. Dr. Willi Oberkrome (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg):
Deutschnationale und völkische Luther-Vereinnahmungen
Mit der beliebten gemeinsamen Vorlesungsreihe von Studium generale und Volkshochschule Freiburg möchten
wir Ihnen auch im Wintersemester 2017/18 wieder einen Einblick in die Forschungs- und Arbeitsbereiche
"Ihrer" Freiburger Universität ermöglichen und dabei Vortragende sowohl aus Freiburg wie von anderen
Universitäten zu Wort kommen lassen.
Die 24. Staffel wird sich in weiter interdisziplinärer Perspektive mit der Luther'schen Reformation des Jahres
1517 und mit den historischen und kulturellen Folgen dieses Großereignisses bis zur unmittelbaren Gegenwart
auseinandersetzen. In vierzehn Vorträgen vermitteln namhafte Freiburger und auswärtige Referentinnen
und Referenten aus Evangelischer und Katholischer Theologie, Geschichtswissenschaft, Philosophie, aber
auch aus Literatur- und Kunstgeschichte, Musik- und Buchwissenschaft Einblicke in die historischen Voraussetzungen
und Kontexte der Reformation wie in deren weltweite Ausstrahlungen auf allen Feldern von Religion,
Gesellschaft und Kultur.
Die Samstags-Uni findet regelmäßig samstags zwischen 11:15 Uhr und 12:45 Uhr im HS 2004 (Kollegiengebäude
II der Universität) im Zentrum Freiburgs statt. Alle Vorträge der Reihe können kostenlos und ohne
vorherige Anmeldung besucht werden.
20.01.2018 11:15, HS 2004, KG II
Tel: 0761/203-2003
Dr. Jens-Arne Dickmann:
"Der sog. Arringatore - Vorstellung des neuen Abgusses der Statue des Aulus Metellus"
Öffentliche Sonntagsführung mit Dr. Jens-Arne Dickmann

Eintritt frei
21.01.2018 11:30, Archäologische Sammlung, Tennenbacher Str. 4
Tel: 0761 / 203 31 07
Doesjka van der Linden / Michael Kiedaisch:
2. Archäologisches Neujahrskonzert
2. Archäologisches Neujahrskonzert mit Werken von Sweelinck, D. Scarlatti und J. S. Bach bis hin zu P. Boulez, K. Stockhausen und Chick Corea

Doesjka van der Linden (Harfe)
Michael Kiedaisch (Vibraphon)

Eintritt frei - Spenden erbeten!
21.01.2018 18:00, Archäologische Sammlung, Tennenbacher Str. 4
Tel: 0761 / 203 31 07
Prof. Dr. Sabine Sielke, Bonn:
Nostalgia & Retro. Die Praxis und ,die Theorie'
Nostalgie ist ein Phänomen der Moderne, das, ähnlich wie
Kitsch, keinen guten Ruf und dennoch seit einiger Zeit wieder Hochkonjunktur hat - sowohl in der Popkultur, wo Retro das Design dominiert, als auch in politischen Entscheidungsprozessen namens BREXIT oder in der politischen Rhetorik eines Donald Trump. Die proliferierende Forschung zum Thema hat jedoch weder eine Geschichte der Nostalgie umrissen noch klare Begriffsbestimmungen entwickelt. Wie also funktionieren Nostalgie & Retro? Und was sind ihre kulturellen Effekte?
Sabine Sielke diskutiert Nostalgie als analytisches Konzept und diskursive Praxis, materielle Kultur und Agens politischer und ökonomischer Prozesse; und sie zeigt, warum sich Retro bestens verkauft.
21.01.2018 18:15 - 19:45, KG I, HS 1010
Tel: 076120367707