Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Zentrale universitäre … Senat, Senatsausschüsse … Struktur- und Entwicklungskommission …

Struktur- und Entwicklungskommission des Senats

Die Struktur- und Entwicklungskommission ist eine ständige, beratende Kommission des Senats, die Entscheidungen zu Struktur- und Entwicklungsplanungen der Fakultäten und der Gesamtuniversität vorbereitet. Die Kommission berät den Senat und die Universitätsleitung in allen Fragen der Förderung und der Entwicklung des Forschungsprofils der Universität.


Aufgaben

Der Kommission erarbeitet Entscheidungsempfehlungen zu strukturellen Veränderungen und strategischen Entwicklungen der Universität wie z.B.

  • der Festlegung von Funktionsbeschreibungen im Zusammenhang mit der Freigabe und Wiederbesetzung oder Neueinrichtung von Professuren.
  • der Einrichtung, Änderung und Aufhebung von Hochschuleinrichtungen sowie gemeinsamer Einrichtungen nach LHG §15 (6).
  • der Einrichtung bzw. Schließung zeitlich befristeter fakultäts-, sektions- und hochschulübergreifender Zentren für die Forschung nach LHG § 40 (5).
  • den Struktur- und Entwicklungsplänen.

Zusammensetzung

Die Amtszeit der Mitglieder ist an die Amtszeit des Senats gekoppelt, d.h. die Amtszeit der Studierenden beträgt ein Jahr, die der übrigen Mitglieder vier Jahre, jeweils vom 01. Oktober bis zum 30. September.
Der Struktur- und Entwicklungskommission gehören an:

  • kraft Amtes
    • der Rektor / die Rektorin als Vorsitzende/r
    • der Prorektor / die Prorektorin für Forschung
    • der Prorektor / die Prorektorin für Studium und Lehre
    • der Kanzler / die Kanzlerin
    • die Gleichstellungsbeauftragte (beratend)
  • aufgrund von Wahlen
    • vier Mitglieder aus der Gruppe der Professoren/Professorinnen
    • ein Mitglied aus der Gruppe des wissenschaftlichen Dienstes
    • ein Mitglied aus der Gruppe der Studierenden
    • ein Mitglied aus der Gruppe der Mitarbeitenden aus Administration und Technik

Kontakt

Die Geschäftsstelle der Struktur- und Entwicklungskommission ist in der Stabsstelle Strategie und Hochschulentwicklung angesiedelt.

Leitung
Dr. Johannes Keller-Herder
Tel.: 203-67843
johannes.keller-herder@zv.uni-freiburg.de

Sachbearbeitung
Iris Lehr
Tel.: 203-54105

Sitzungstermine 2017

  • 120. StruKo-Sondersitzung am Dienstag, den 10.01.2017, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr,
    Rektorat, Zi. 06002 (6. OG)
  • 121. StruKo-Sondersitzung am Donnerstag, den 09.02.2017, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
    Rektorat, Zi. 05015b (5. OG)
  • 122. StruKo-Sitzung am Montag, den 20.02.2017, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
    Rektorat, Zi. 06002 (6. OG)
  • 123. StruKo-Sitzung am Montag, den 03.04.2017, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
    Rektorat, Zi. 06002 (6. OG)
  • 124. StruKo-Sitzung am Montag, den 26.06.2017, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr,
    Rektorat, Zi. 06002 (6. OG)
  • 125. StruKo-Sitzung am Montag, den 11.09.2017, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Rektorat, Zi. 06002 (6.OG)
  • 126. StruKo-Sitzung am Montag, den 09.10.2017, 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr,
    Rektorat, Zi. 06002 (6. OG)
  • 127. StruKo-Sitzung am Montag, den 04.12.2017, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
    Rektorat, Zi. 05 015B (5. OG)

Verfahren

Die Geschäftsstelle der Struktur- und Entwicklungskommission ist frühestmöglich über alle anstehende Anträge zu informieren um Art und Umfang der einzureichenden Unterlagen zu klären und den zeitlichen Ablauf festzulegen.

Planen Sie die Einrichtung einer Professur im Rahmen eines (z.B.) Heisenberg- oder Alexander von Humboldt-Förderprogramms der DFG bzw. einem anderen Fördergeber, erhalten Sie entsprechende Informationen und Hinweise auf den Internetseiten des Freiburg Research Services (FRS) im Downloadbereich.

Einreichung eines Antrags für die Wiederbesetzung / Neueinrichtung einer Professur

Für alle Anträge der Fakultäten auf Wiederbesetzung oder Neueinrichtung von Professuren ist ein Strukturfragebogen bei der Geschäftsstelle einzureichen. Bitte beachten Sie beim Ausfüllen des Strukturfragebogens die dazugehörige Handreichung. Die Struktur- und Entwicklungskommission nimmt die Ausarbeitungen im Strukturfragebogen als Grundlage für ihre Beratungen.

Zeitlicher Ablauf

  1. Die Fakultät informiert die Geschäftsstelle über den geplanten Antrag, sodass der zeitliche Ablauf bis zur Sitzung der Struktur- und Entwicklungskommission geklärt und der weitere Gremienlauf festgelegt werden kann.
  2. Die Fakultät schickt den Strukturfragebogen mit den wesentlichen Eckdaten [siehe Handreichung] an die Geschäftsstelle.
  3. Die Geschäftsstelle organisiert die Eintragungen durch die relevanten Abteilungen der ZUV und schickt den ergänzten Strukturfragebogen schnellstmöglich zurück in die Fakultät. In der Fakultät kann parallel dazu mit der Ausarbeitung der einzelnen Abschnitte des Strukturfragebogens begonnen werden.
  4. Die Fakultät schickt den fertigen Entwurf des Strukturfragebogens mindestens 3 Wochen vor der Behandlung im Fakultätsrat an die Geschäftsstelle zur Durchsicht und Klärung offener Fragen.(5) Der finale Strukturfragebogen muss im Fakultätsrat verabschiedet werden und der Geschäftsstelle zwei Wochen vor dem Sitzungstermin der Struktur- und Entwicklungs-kommission vorliegen.
  5. Parallel sollte bis zur Sitzung der Struktur- und Entwicklungskommission der Einleitungsvordruck (Zusammensetzung der Berufungskommission und Ausschreibungsmodalitäten) an die Stabsstelle Gremien und Berufungen geschickt werden.
  6. An der Sitzung der Struktur- und Entwicklungskommission nimmt in der Regel der Dekan/die Dekanin, in jedem Fall aber ein Mitglied des Fakultätsvorstands der entsprechenden Fakultät teil um eventuelle Fragen der Kommissionsmitglieder zu beantworten. Ein/e Fachvertreter/in kann hinzugezogen werden [Anmeldung bitte vorab bei der Geschäftsstelle].
  7. Nach der Sitzung wird der Dekan/die Dekanin schriftlich über das Votum der Struktur- und Entwicklungskommission informiert.
  8. Das Votum der Struktur- und Entwicklungskommission wird dann von der Geschäftsstelle in die für die Beschlussfassung zuständigen Gremien eingebracht und ggfls. wird die Freigabe durch das MWK erbeten.
  9. Die Stabsstelle Gremien und Berufungen ist ab hier für das Verfahren zuständig. Von dort werden Sie ggfls. über die Freigabe durch das MWK informiert und erhalten Informationen über das weitere Vorgehen.

Mitglieder und Stellvertreter/innen

Die Amtszeit beginnt am 01.12.2014 und endet am 30.09.2018 bzw. am 30.09.2017 für das studentische Mitglied.

Mitglieder kraft Amtes
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer Rektor (als Vorsitzender)
Prof. Dr. Gunther Neuhaus Prorektor für Forschung
Prof. Dr. Juliane Besters Dilger Prorektorin für Studium und Lehre
Dr. Matthias Schenek Kanzler
Dr. Ina Sieckmann-Bock Gleichstellungsbeauftragte (beratend)
Professoren
Wahlmitglieder
Prof. Dr. Hans-Helmuth Gander Philosophisches Seminar
Prof. Dr. Bernhard Breit Institut für Organische Chemie
Prof. Dr. Friedrich Schoch Institut für Öffentliches Recht
Prof. Dr. Ralf Reski Institut für Biologie II
Stellvertreter/in
Prof. Dr. Albert Gollhofer Institut für Sport und Sportwissenschaft
Prof. Dr. Tim Freytag Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie
Prof. Dr. Elisabeth Cheauré Slavisches Seminar
Prof. Dr. Michael Růžička Mathematisches Institut
Wissenschaftlicher Dienst
Wahlmitglied
Prof. Dr. Cornelius Waller Department Innere Medizin
Stellvertreter
Prof. Dr. Bernhard Kelle Deutsches Seminar
Studierende
Wahlmitglied
Jonathan Armas
Stellvertreter/in
N.N.
Mitarbeitende aus Administration und Technik
Wahlmitglied
Katharina Klaas Zentrale Universitätsverwaltung
Stellvertreterin
Christine Jägle Institut für Mikrosystemtechnik

Hintergrund

Die Kommission wurde 1992 ursprünglich als Kommission des Verwaltungsrats eingerichtet und 1996 als Senatskommission weitergeführt.
Letzter Senatsbeschluss zu Aufgabenzuschnitt / Zusammensetzung: 23.03.2011.