Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender




Die nächsten Veranstaltungen:

 

02.12.2020 von 18:00 bis 20:00 Großer Saal, Haus zur Lieben Hand

Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Institut für Staatswissenschaft & Rechtsphilosophie | La République injuriée (Prof. Dr. Olivier Beaud, Paris)

La conférence propose une triple histoire : une histoire politique et constitutionnelle – l’histoire de la Présidence de la République de Mac-Mahon à nos jours – , une histoire des libertés publiques —illustrée par ce conflit récurrent entre l’obligation de respecter le chef de l’Etat et la liberté d’expression des écrivains et journalistes — et enfin une histoire de la justice qui révèle le lien de dépendance entre la magistrature et le pouvoir politique en France. Olivier Beaud est professeur des universités en droit public à l'Université Panthéon-Assas (Paris 2), spécialiste de droit constitutionnel. Ses recherches portent en particulier sur la théorie générale de l'Etat. Der Vortrag findet in französischer Sprache statt.

03.12.2020 von 19:00 bis 21:00 Katholische Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg

Reihe "Europäische Perspektiven" | Die paralysierte EU. Muaa Europa anders gedacht werden? (Winfried Veit, Josef Mackert, Freiburg)

Hat der ehemalige Kommissionspräsident Jacques Delors übertrieben, als er in den Folgen der Corona-Pandemie eine »tödliche Gefahr« für die EU sah? Fest steht, die Corona-Krise und die nicht enden wollenden Krisen der Flüchtlingspolitik treffen die EU in einem schwierigen Zustand: »Es gibt in der EU seit Jahren keinen Konsens mehr über den Fortgang der Integration; der Brexit ist kaum verdaut; in Osteuropa droht der Rechtsstaat wegzubrechen.« (FAZ). In einer Lage, in der die EU politisch und ökonomisch vor schwierigsten Herausforderungen steht, erscheint sie weitgehend handlungsunfähig. Ein politisches Gebilde ohne Zukunft? Gespräch in der Reihe »Europäische Perspektiven«, in Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg, der Landeszentrale für politische Bildung Außenstelle Freiburg, dem Colloquium politicum der Universität Freiburg, dem Centre Culturel Français Freiburg e. V. und dem Centro Culturale Italiano Freiburg e. V. Gesprächsleitung: Dr. Winfried Veit

09.12.2020 von 18:00 bis 20:00 Online-Konferenz

Kolloquium des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte (PD Dr. Sonja Levsen) | Elections, piège à cons? Wahlbeteiligung als politischer Streitgegenstand in der V. Republik (Zoé Kergomard, Paris)

Sartres Wahlkritik aus dem Jahr 1972 findet in Frankreich bis heute Resonanz, verweist aber gleichzeitig auf die frühe Problematisierung der Wahlen und Referenden in der V. Republik. Während Akteure der 68er, aber auch der traditionellen Linken Wahlenthaltung als politischen Akt des Widerstands stilisierten, hatten die Gaullisten seit 1958 besonderen Wert auf hohe Beteiligungszahlen als Legitimitätsbeweis gelegt. Dieser Vortrag schlägt vor, die Wahlbeteiligung als politischen Streitgegenstand in der französischen Öffentlichkeit zu historisieren. Damit wird angestrebt, analytische Distanz zur heutigen Problematisierung der Wahlenthaltung als Symptom einer „Post-Demokratie“ zu gewinnen. Auch in den heute idealisierten Trente Glorieuses war Wahlbeteiligung nicht selbstverständlich -- und vielleicht legen die Wahlkritiker heute wie gestern nur den Finger in die offenen Wunden der V. Republik.

von 01.03.2021 08:00 bis 02.03.2021 17:00 Herderbau, Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen

Interdisciplinary Circular Economy Conference 2021

Determining the implications of circular economy initiatives on the environment and human wellbeing is essential for successful policy development and monitoring. While technical and business aspects of circular economy initiatives receive growing attention, perspectives on power struggles, socioecological justice and trade-offs in implementation are underdeveloped. This conference calls for contributions from all disciplines that critically explore prospects, potentials, and limitations of circular economy initiatives for social justice and environmental sustainability.