Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Genaue Beschreibung der Veranstaltung:
Referent/in:Freiburger Arbeitskreis Literatur & Psychoanalyse e.V.
Thema:Tagung: "Angst"
Beschreibung:Mit seiner 36. Großen Arbeitstagung widmet sich der Freiburger Arbeitskreis Literatur & Psychoanalyse e.V. dem Thema "Angst". Diese Arbeitstagungen finden traditionell im Rhythmus von zwei Jahren statt, und zwar im Bürgerhaus am Seepark, Freiburg. Der Flyer mit dem Programm und den Informationen zur Anmeldung kann auf unserer Homepage heruntergeladen werden: www.litpsych.uni-freiburg.de (online-Anmeldung möglich). Tagungsgebühr: € 75,- (für Studierende/Auszubildende € 15,-). Von der Landesärztekammer Baden-Württemberg wird diese Arbeitstagung für Freitag mit 5, für Samstag mit 8 Fortbildungspunkten (FP) in der Kategorie A zertifiziert.
Ausführliche Beschreibung:Die Tagung nähert sich dem Phänomen der Angst aus der Perspektive von Psychoanalyse und Literatur(wissenschaft). Angst ist ein überwältigender, bedrohlicher und zu irrationalem Handeln treibender Affekt. Angst flottiert frei und konkretisiert sich an immer neuen, auch realen Bedrohungen. In der Literatur werden angsterzeugende ästhetische Strategien seit der Antike eingesetzt. Seit dem 18. Jahrhundert schreiben namhafte Autoren "schauerliche" Erzählungen oder Gedichte. Mit der "schwarzen Romantik" eines E.T.A. Hoffmann nehmen die Nachtseiten der menschlichen Psyche, die Bedrohungen durch Ängste, die aus dem Unbewussten aufsteigen, Gestalt an und werden zur Grundlage moderner Horrorliteratur. Die Psychoanalyse nähert sich der Angst aus unterschiedlichen Perspektiven, z.B. aus triebökonomischer unter dem Aspekt der Umwandlung aufgestauter libidinöser Energie in Angst oder in traumapsychologischer aus der Erfahrung von Hilflosigkeit. Wenn Angst für Freud "Kernsymptom der Neurose" war und von einer Reihe anderer Autoren als eine Grundbefindlichkeit des menschlichen Daseins aufgefasst wurde, kann sie auch als
d a s Thema der Literatur verstanden werden.
Am Freitag, 26. 01., zwischen 14 und 19 Uhr tragen folgende Referenten vor: S. O. Hoffmann (Hamburg) über den "verborgenen Sinn menschlicher Ängste in Evolution und Psychodynamik", C. Pietzcker (Freiburg) über "Angstlust - ein Motor der Literatur", Alice Holzhey (Zürich) über "'In der Welt habt ihr Angst'. Die Angst im Spannungsfeld von philosophischem und psychopathologischem Diskurs" und J. Pfeiffer (Freiburg) über "Filmische Konstruktionen der Angst: THE VILLAGE (2004) von M. Night Shyamalan". Am Samstag, 27. 01., zwischen 9 und 19 Uhr werden sprechen: J. Küchenhoff (Basel) über "'Angstapparat aus Kalkül'. Angstmachen und Macht", M. von Koppenfels (München) über "Angstregime. Politik und Alptraum bei Charlotte Beradt und Bruno Bettelheim", D. Angeloch (Frankfurt a.M.) über "'Weird Tales'. Das Unheimliche in Theorie und Literatur", Helga Kremp-Ottenheym (Freiburg) über "Thomas Bernhard: 'Ein Kind'. Lebensangst und Todesfurcht" und Ulrike Prokop (Frankfurt a.M.) über "Michel Houellebecqs Roman 'Unterwerfung'". Den Abschluss der Tagung bildet eine Lesung von Annette Pehnt (Freiburg) aus ihrem "Lexikon der Angst".
Veranstaltende Institution:Freiburger Arbeitskreis Literatur & Psychoanalyse e.V.


Anschrift:
Deutsches Seminar - Neuere Deutsche Literatur

Platz der Universität 3
79098 Freiburg i. Br.

Telefon: 0761/203-3290
Fax: 0761/203-3355
http://portal.uni-freiburg.de/ndl/
Weitere Infos:http://www.litpsych.uni-freiburg.de
Ansprechpartner/in:PD Dr. Astrid Lange-Kirchheim
Kontakt:
Tel: 0761/29730
Email: astrid.lange-kirchheim@germanistik.uni-freiburg.de
Zeit:26.01.2018 14:15 - 27.01.2018 19:00
Ort:Bürgerhaus am Seepark in Freiburg im Breisgau
Download:event icon iCalendar Termin in eigenen Kalender übernehmen.

(Diese Funktion geht nicht mit jedem Kalenderprogramm. Das VCS-Format 2.0 muss unterstützt werden. Informationen zu VCS/iCalender finden sie hier.)
Zurück