Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Genaue Beschreibung der Veranstaltung:
Referent/in:Lange Nacht der Universität 10 Vorlesungen, 11 Fakultäten, 1 Universität
Thema:Lange Nacht der Universität 10 Vorlesungen, 11 Fakultäten, 1 Universität
Beschreibung:Vor zwei Jahren entstand durch die Initiative einiger Studierender ein neues Format an der Albert-Ludwigs-Universität
Freiburg: Die Lange Nacht der Universität (LNU). Auch dieses Jahr laden Studierende durch
das Studium Generale zu einer Nacht voller Wissenschaft und interessanten Diskussionen ein.
Der selbstbestimmte Tod in Ethik und Philosophie, die Neurobiologie der Nähe oder die Zukunft des deutschen
Reinheitsgebots sind dabei nur einige der Themengebiete, über die die Dozierenden in der Nacht vom 23. -
24.11.2017 im Audimax der Universität sprechen und so Einblicke in die eigene Forschung geben werden.
Neben dem abwechslungsreichen Vortragsprogramm ist in diesem Jahr das Spektrum der Veranstaltung nochmals
erweitert worden, sodass sich Studierende und Nicht-Studierende auf Science Slam-Beiträge, musikalische
Auftritte und eine Kurzfilm-Reihe freuen können.
Nähere Informationen in Kürze unter www.lange-nacht.uni-freiburg.de.
Der Eintritt ist frei. Interessierte von außerhalb der Universität sind herzlich willkommen!
Ausführliche Beschreibung:
Veranstaltende Institution:Studium generale unterstützt durch Studierendenrat der Universität Freiburg und


Anschrift:
Studium Generale

Belfortstraße 20
79085 Freiburg

Telefon: 0761-203-2003
Fax: 0761-203-2040
Email: alice.dohnal@studgen.uni-freiburg.de
http://www.studiumgenerale.uni-freiburg.de
Weitere Infos:http://www.studiumgenerale.uni-freiburg.de/studium-generale
Ansprechpartner/in:Alice Dohnal
Kontakt:
Tel: 0761/203-2003
Email: Alice.Dohnal(at)studgen.uni-freiburg.de
Zeit:23.11.2017 19:00
Ort:Audimax, KG II
Download:event icon iCalendar Termin in eigenen Kalender übernehmen.

(Diese Funktion geht nicht mit jedem Kalenderprogramm. Das VCS-Format 2.0 muss unterstützt werden. Informationen zu VCS/iCalender finden sie hier.)
Zurück