Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen am 25.10.2017:

• Prof. Dr. Aleida Assmann, Konstanz • Sibylle Thelen, Landeszentrale für politische Bildung, Stuttgart • Prof. Dr. Wolfram Wette, Freiburg:
PODIUMSDISKUSSION Vergangenheit, Gegenwart und Zukünfte der Erinnerung
Der Umgang mit der Vergangenheit ist in Deutschland schwieriger als in den meisten anderen Staaten Europas.
Nach langen politischen Kontroversen ist die Erinnerung an die Schrecken der NS-Zeit und an die
Ermordung der europäischen Juden inzwischen jedoch zur konstitutiven Grundlage für das Selbstverständnis
der Bundesrepublik geworden. Zugleich hat sich in den vergangenen Jahrzehnten eine andere, vielleicht eine
neue Erinnerungskultur innerhalb der deutschen Nachkriegsdemokratie etabliert. Sie ist sowohl in die großen
Präsentationen des Bundes eingegangen, wie auch in die Arbeit der lokalen und regionalen Gedenkstätten.
Die Podiumsdiskussion wird sich mit der Frage auseinandersetzen, wie Erinnerungskultur in der Medien- und
Einwanderungsgesellschaft zukünftig aussehen kann.
Auf dem Podium:
• Prof. Dr. Aleida Assmann, Konstanz
• Sibylle Thelen, Landeszentrale für politische Bildung, Stuttgart
• Prof. Dr. Wolfram Wette, Freiburg
Moderation:
• Dr. Wulf Rüskamp (Badische Zeitung)
• Dr. Michael Wehner (Landeszentrale für politische Bildung Freiburg)
Die Veranstaltung findet in den Räumen der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg, Bertoldstraße 55,
79098 Freiburg im Breisgau statt.
25.10.2017 19:00, Landeszentrale für politische Bildung Freiburg
Tel: 0761/203-2003
Freiburger Religionsgespräch:
Luther und die Folgen. Eine religionshistorische Würdigung
Anlässlich "500 Jahre Reformation" laden wir Sie auf den 25.10.2017 im Rahmen der Freiburger Religionsgespräche herzlich zu einem Abend unter dem Titel "Luther und die Folgen. Eine religionshistorische Würdigung" ein.
Es werden diskutieren Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf, Systematischer Theologe aus München und Leibniz-Preisträger, der Tübinger Kirchenhistoriker Prof. Dr. Andreas Holzem und Prof. Dr. Magnus Striet, Universität Freiburg. Angesprochen werden vor allem folgende Themen: Welche Konfessionalisierungsprozesse, aber auch Pluralisierungs¬dynamiken hat das Ereignis der Reformation auf dem religiösen Feld ausgelöst? Worin besteht der Beitrag Luthers zu einem modernen Menschenbild? Wie sind hier die Prozesse zu verstehen?
25.10.2017 20:00, Audimax, Albert-Ludwigs-Universität
Tel: 07612034875
Dr. Manfred Osten (Bonn):
"Bin ich der Flüchtling nicht, der Unbehauste?" Goethes Vision der Migrationskatastrophen des 21. Jahrhunderts im "Faust" und in "Hermann und Dorothea"
"Bin ich der Flüchtling nicht, der Unbehauste?" Goethes Vision der Migrationskatastrophen des 21. Jahrhunderts im "Faust" und in "Hermann und Dorothea"
mit einer Rezitation von Gregor Biberacher
25.10.2017 20:15, HS 1015, KG I
Tel: 0761/203-2003
Kolloquium mit Dr. Heinrich Bosse, Dr. Bettina Schulte und Prof. Dr. Rolf G. Renner:
Lukas Bärfuss Hagard Wallstein, 19,90 €
Sprechen über das, was man neben Beruf und Studium liest: Die Veranstaltung versteht sich als Gesprächsrunde,
in der Erfahrungen mit Literatur ausgetauscht und diskutiert werden können. In jeder Sitzung wird ein Text
besprochen, den die Teilnehmer bereits vorher gelesen haben. Die Bücher sind nach dem Kriterium der "relativen
Neuheit" ausgewählt. Wir versprechen uns von ihnen, dass sie neue Aspekte in die gegenwärtige literarische
und gesellschaftliche Diskussion einbringen. Das Spiel der Urteilsbildung wollen wir gemeinsam erproben.
25.10.2017 20:15, Peterhof, HS 1
Tel: 0761/203-2003
Dr. Thomas Biebricher (Goethe-Universität Frankfurt):
Das politische Denken des Neoliberalismus
In drei Vorträgen wird die Vortragsreihe sich mit aktuellen Krisen und dem Wandel des Politischen aus unterschiedlichen
Perspektiven auseinandersetzen.
25.10.2017 20:15, HS 1098, KG I
Tel: 0761/203-2003
Dr. Thomas Biebricher (Frankfurt):
Das politische Denken des Neoliberalismus
folgt
25.10.2017 20:15 - 22:00, HS 1098
Tel: 2033475