Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen am 20.11.2017:

Ruth Tauchert:
"ImPuls - Antike bewegt. Zeichnungen von Ruth Tauchert"
Sonderausstellung "ImPuls - Antike bewegt. Zeichnungen von Ruth Tauchert"
29.10.2017 11:00 - 25.02.2018 17:00, Archäologische Sammlung, Tennenbacher Str. 4
Tel: 0761 / 203 31 07
Prof. Dr. Dr. Daniel Alexander Braun, Institut für Neuroinformatik, Universität Ulm:
Bounded Rationality in Sensorimotor Learning and Decision-Making
Bernstein Seminar
20.11.2017 14:15, Bernstein Center, 79104 Freiburg, Hansastr. 9a, Lecture Hall
Tel: +49 (0)761 203-9570
Prof. Dr. Tobias Bonhoeffer, Max-Planck-Institut für Neurobiologie, Martinsried:
Wie wir lernen. Neue Einblicke ins Gehirn
Vortrag in der Ringvorlesung "Wege zur Erforschung des Gehirns"
20.11.2017 19:00, Großer Hörsaal Biologie, Schänzlestraße 1, 79104 Freiburg
Tel: 07612039316
Françoise Paquienséguy, Lyon:
Open-Data et métropoles : les enjeux en présence
La réforme territoriale française (2015), consécutive à la directive européenne Inspire 2007/2/CE, est lourde de conséquences quant à l'ouverture des données métropolitaines dont les contours et les modalités restent à définir. En effet, plusieurs acteurs (les métropoles, les villes, l'intercommunalité, les régies municipales, les entreprises, les start-up, certains collectifs citoyens, etc.) se positionnent à la fois pour produire et utiliser les données ouvertes avec des objectifs et visées souvent discordants. Mes travaux cherchent à donc à comprendre quelles sont les stratégies d'acteurs en présence sur un territoire, et tout particulièrement celles de la Métropole de Lyon, à partir des portails open data développés par les métropoles. Une analyse de plus de 20 portails internationaux, européens et nationaux a été menée pour cela dans le cadre d'un projet ANR Opensensing city. (http://opensensingcity.emse.fr/).

S'appuyant sur les exemples qu'elle fournit, mon propos soulèvera quelques-unes des questions centrales : à qui profite-t-en l'ouverture des données publiques ? Quel(s) levier(s) du changement représentent les portails open data métropolitains ? Comment et quelles idéologies contemporaines véhiculent-ils ? Ensuite, le débat sera sans doute l'occasion d'en faire surgir d'autres.
20.11.2017 19:30 - 21:00, HS 1228, KG I
Tel: 0761/203-2008
Fax: 0761/203-2006
Prof. Dr. Hanns-Heinz Kassemeyer (Staatl. Weinbauinstitut Freiburg):
Nachhaltiger Wein am Oberrhein
Der Rhein ist Grenzfluss, Verkehrsweg und Ökosystem, aber auch Nationalsymbol und Kulturlandschaft. Die
interdisziplinäre Vortragsreihe beleuchtet den von den Deutschen so verehrten Fluss aus verschiedensten
Perspektiven. Referenten aus der Archäologie kontrastieren römische und germanische Beziehungen zum
Rhein. Ein Geologe vergleicht verschiedene Abschnitte des Rheins und diskutiert vergangene und zukünftige
Entwicklungen des Rheinsystems. Ein Beitrag aus der Standorts- und Vegetationskunde stellt Grundlagen der
Auenökologie und Ansätze zur Renaturierung der Flussauen vor. An jene einst natürlichen Rheinauen erinnern
malerische Rhein-Darstellungen, welche die 'Rheinromantik' geprägt haben. Pikturale Ansichten des Mittelrheins
führt eine Kunsthistorikerin vor Augen, während sich zwei Literaturwissenschaftler dem Rheinfall als Ort
der poetischen Inspiration widmen und Stationen der deutschen Rheinlyrik in ihren vielfältigen historischen
und politischen Kontexten behandeln. Wie untrennbar Kultur und Natur verwachsen sind, zeigt ein Vortrag
zum Weinbau am Oberrhein, der das Ziel vorstellt, durch nachhaltige Bewirtschaftung der Weinberge die
Diversität des Kulturraums zu erhalten.
20.11.2017 20:15, HS 1010, KG I
Tel: 0761/203-2003