Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Universität im … Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen vom 01.8.2017 bis 31.8.2017:

the maniACTs:
Theaterstück "1984"
George Orwell's "1984" aufgeführt von the maniACTs
04.08.2017 19:30, Rektorat - Fahnenbergplatz - Theatersaal
Beatrix Ott, Orgel:
Kleine geistliche Musik
Beatrix Ott spiel Orgelwerke von César Franck, Jacques Roux und F. Mendelssohn Bartholdy
05.08.2017 16:00 - 16:30, Universitätskirche Freiburg, Bertoldstraße 17
the maniACTs:
Theaterstück "1984"
George Orwell's "1984" aufgeführt von the maniACTs
05.08.2017 19:30, Rektorat - Fahnenbergplatz - Theatersaal
the maniACTs:
Theaterstück "1984"
George Orwell's "1984" aufgeführt von the maniACTs
06.08.2017 19:30, Rektorat - Fahnenbergplatz - Theatersaal
Frau PD Dr. Juliane Farthmann (Klink für Frauenheilkunde, Uniklinik Freiburg):
Inkontinenz im Alter - Welche Optioönen habe ich aus urogynäkologischer Sicht?
Fortbildungsreihe für Ärzte und Interessierte der Geriatrie unter dem Motto "Geriatrie im Dialog"
09.08.2017 17:00 - 20:00, Neurozentrum des Universitätsklinikums Freiburg
Tel: 0761/270-70980
Fax: 0761/270-70890
Prof. Moritz Helias, Institute of Neuroscience and Medicine, Research Centre Jülich:
Bernstein Seminar
Distributed correlations indicate optimal sequence memory
10.08.2017 17:15, Bernstein Center, Hansastr. 9a, 79104 Freiburg (Hörsaal EG)
Tel: 07612039556
Dr. Dieter Salomon (Oberbürgermeister der Stadt Freiburg) Dr. Thomas Schnabel (Leiter, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart) Dr. Heinrich Schwendemann (Historisches Seminar, Uni:
FOKUS BUNDESTAGSWAHL 2017 (3) Reichstagswahlen 1932 - Bundestagswahlen 2017: Vor 85 Jahren Hitler in Freiburg
Der dritte Teil der "Fokus Bundestagswahl 2017"-Reihe schlägt die Brücke zwischen lokaler und nationaler politischer Vergangenheit und Gegenwart: Am 29. Juli 1932 besuchte Adolf Hitler während des Wahlkampfs Freiburg und 70 000 Menschen versammelten sich im Mösle-Stadion, um seine Rede zu hören. 85 Jahre später ist die Hitler-Kundgebung Anlass für das Colloquium politicum und dessen Kooperationspartner danach zu fragen, welche Lehren die Geschichte für die Gegenwart bereithält und wie Wahlkämpfe damals und heute geführt werden:
Begann Hitler nicht auch aus taktischen Gründen als Rechtspopulist, bevor er offen eine menschenverachtende und rechtsextremistische Diktatur etablieren konnte? Kann sich Geschichte wiederholen oder ist die Demokratie in Deutschland so gefestigt, dass wir uns auch weiter keine Sorgen um Populisten, Extremisten, Fanatiker und Lügner in der Politik zu machen brauchen? Fünf Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Sport werden an diesem Abend diskutieren.
30.08.2017 20:15, Audimax, KG II
Tel: 0761/203-2003