Uni-Logo
You are here: Home Universität im Überblick Presse und Öffentlichkeit Veranstaltungskalender
Document Actions

Veranstaltungskalender der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Themengebiet:
Veranstaltungsart:
Anbieter:

Veranstaltungen vom 29.11.2014 bis 30.12.2014:

Prof. Dr. Barbara Korte (Englisches Seminar):
Kriegskorrespondenten im Ersten Weltkrieg: Das Beispiel Phillip Gibbs
Der Erste Weltkrieg im Spiegel der Künste

Mit der beliebten gemeinsamen Vorlesungsreihe von Studium generale und Volkshochschule Freiburg möchten wir Ihnen im Wintersemester 2014/15 in Kooperation mit dem Deutschen Seminar der Universität Freiburg wieder einen lebendigen Einblick in die Forschungs- und Arbeitsbereiche „Ihrer“ Freiburger Universität ermöglichen und die Freiburger Beiträge und Standpunkte zur aktuellen Forschungsdiskussion aufzeigen. Thematisch sinnvolle Bereicherungen bieten zudem einige renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von außerhalb Freiburgs.
Der Beginn des Ersten Weltkriegs jährt sich im Jahr 2014 zum 100. Mal. Die achtzehnte Staffel der Samstags-Uni wird deshalb diese „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ (George Kennan) und ihre Folgen in den Blick nehmen. Dabei sollen allerdings weniger die historischen Ereignisse und Entwicklungen selbst im Fokus stehen – dies ist bereits vielfältig geschehen – sondern vielmehr deren Widerspiegelung auf dem Feld der Künste. Literatur, Publizistik, Bildende Kunst, Musik und Film werden hier als Medien der Erörterung eines bedrängenden welthistorischen Geschehens verstanden, dessen Folgen immer noch, auch in unserer Gegenwart, unabsehbar walten. Wie sich dies im einzelnen gestalten kann, soll in den Vorträgen der Reihe exemplarisch anhand einzelner Künstler, Gattungen und Werke dargestellt werden.
Die Samstags-Uni findet regelmäßig samstags zwischen 11.15 Uhr und 12.45 Uhr im Kollegiengebäude II der Universität (HS 2004 oder Audimax) im Zentrum Freiburgs statt. Alle Vorträge der Reihe können kostenlos und ohne vorherige Anmeldung besucht werden.
29.11.2014 11:15, HS 2004
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Natural Born Killers" (BluRay, En. OmU)
Mit angriffslustigem Subtext und provozierendem Filmstil zeigt Oliver Stone die Geschichte eines Verbrechenpärchens, welches durch seine Bluttaten in der Wüste Amerikas absurderweise als Popstar-Superhelden gefeiert wird.
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: BluRay, En. OmU, USA 1994, 114 Min.
Gezeigt im Rahmen der Filmreihe "Wahn hat Sinn"

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
02.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Prof. Dr. Hans-Joachim Gehrke:
„Wie es eigentlich gewesen“ – Methoden in der Geschichtswissenschaft
Nach den Ringvorlesungen „Bildung“ im Wintersemester 2012/13 und „Wissen“ im Wintersemester 2013/14 widmet sich die dritte Ringvorlesung, die das University College Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Studium generale der Albert-Ludwigs-Universität veranstaltet, dem Thema „Methoden“ in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen.
Wie in den vergangenen zwei Jahren soll auch diese dritte Ringvorlesung Türen zum interdisziplinären Dialog aufstoßen. Die Beiträge sollen in einem Band der Reihe „Septem“, der Schriftenreihe des University College Freiburg, veröffentlicht werden.
Organisation: Prof. Dr. Bernhard Zimmermann, Studiendekan am University College Freiburg, Professor für Klassische Philologie, Seminar für Klassische Philologie der Albert-Ludwigs-Universität
02.12.2014 20:15, HS 1015
Gudrun Penndorf (München):
Die spinnen, die Römer! Wie Asterix und Obelix die deutsche Sprache eroberten
Die Referentin, langjährige Übersetzerin der französischen Comicreihe "Astérix" und anderer frankobelgischer Comics, berichtet aus ihrer interkulturellen Übersetzungspraxis.
03.12.2014 12:00, UB 2 (Rempartstraße, neben Mensa), AV-Raum (1. OG)
Tel: 3195
Fax: 3196
Dr. M. Gregor Madej, University of California, Los Angeles / USA:
The LacY Manifesto: Function, Structure and Evolution of the Major Facilitator Superfamily
Joint Seminar: Collaborative Research Centre 746 (SFB 746), Institute for Biochemistry and Molecular Biology, Institute for Molecular Medicine and Cell Research, Centre for Biological Signalling Studies (BIOSS)
03.12.2014 17:15, Großer Seminarraum 1st floor (01 006), Stefan-Meier-Str. 17
Tel: +49 761 2035279
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Antichrist" (35 mm, DF)
Ein Ehepaar, "Er" und "Sie" genannt, verliert aufgrund einer Unachtsamkeit ihr kleines Kind. Während er, ein Psychologe, der Trauer rational zu begegnen versucht, stürzt sie in schwere Depressionen...
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: 35 mm, DF, DK/D/F/S/I/PL 2009, 104 Min.
Gezeigt im Rahmen der Filmreihe "Unter Bäumen - Der Wald im Film"

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
03.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Prof. Dr. Ronald G. Asch (Neuere Geschichte):
Das bürgerliche Heldenkollektiv auf der Bühne: ‚Le Siège de Calais‘ (1765) im französischen Patriotismusdiskurs
Die Vorträge der Ringvorlesung „Vom Weihegefäß zur Drohne. Kulturen des Heroischen und ihre Objekte“ nutzen jeweils etwas Anschauliches aus bestimmten Zeitabschnitten zwischen Antike und 21. Jahrhundert als Ausgangspunkt, um wichtige Brüche, Krisen, Intensivierungen oder Neukodierungen des Heroischen zu thematisieren. Auf diese Weise werden Umbruchphasen des Heroischen in einem diachronen Überblick erkennbar.
03.12.2014 20:15, Hörsaal 1199, Kollegiengebäude I, Universität Freiburg
Tel: 0761/203-67602
Georg Büchners Heroisierung des bürgerlichen Heldenkollektivs: ‚Der Heldentod der vierhundert Pforzheimer‘ (1829/30):
Prof. Dr. Achim Aurnhammer (Neuere deutsche Literaturgeschichte)
Die Vorträge der Ringvorlesung „Vom Weihegefäß zur Drohne. Kulturen des Heroischen und ihre Objekte“ nutzen jeweils etwas Anschauliches aus bestimmten Zeitabschnitten zwischen Antike und 21. Jahrhundert als Ausgangspunkt, um wichtige Brüche, Krisen, Intensivierungen oder Neukodierungen des Heroischen zu thematisieren. Auf diese Weise werden Umbruchphasen des Heroischen in einem diachronen Überblick erkennbar.
03.12.2014 20:15, Hörsaal 1199, Kollegiengebäude I, Universität Freiburg
Tel: 0761/203-67602
Dr. Joachim Nettelbeck (Sekretär des Wissenschaftskolleg zu Berlin bis 2012):
Bologna und Employability
Vorträge
03.12.2014 20:15, HS 1015
Heidelberger Akademie der Wissenschaften/Seminar für Klassische Philologie: Interdisziplinäre und internationale Akademiekonferenz:
Gaze, Vision and Visuality in ancient Greek literature. Concepts and contexts from Homer to Plutarch
Die Konferenz hat als Ziel, verschiedene Aspekte vom Blick und Sehen, vom sichtbar-machen und sichtbar-sein und von der Auffassung der Welt durch das Sehen in der altgriechischen Literatur zu beleuchten. Die Untersuchung von Texten aus verschiedenen Gattungen und aus einem breiten Zeitspektrum ermöglicht, die Entwicklung der Seh- und Spektakelkultur in Griechenland nachzuvollziehen und zugleich weitere Fragen zu stellen, wie die über die Theorien des Sehens oder über die Diskurse zur Stellung des Sehens in der Hierarchie der Sinne.
04.12.2014 09:00 - 06.12.2014 17:00, Haus zur Lieben Hand (Großer Saal), Löwenstraße 16
Tel: 0761/203-3129/-3396
Fax: 0761/203-9491
FRIAS Lunch Lectures - Prof. Dr. John Nerbonne (Computerlinguistik, Universitäten Groningen und Freiburg):
"Deine Sprache verrät dich!" - Tausend ausländische Akzente
Every other Thursday, beginning on November 6, these lectures will take place in the heart of the University -- lecture hall HS 3042 in the Kollegiengebäude III (KG III) -- from 12:15 - 1 p.m..
The aim of this lecture series is to offer both undergraduate and graduate students and, essentially, everyone interested a first-hand account of current FRIAS-Fellows' research projects. Thus, content and mode of presentation of these lectures is designed to meet the interests and needs of a wider audience. The Fellows’ fields of research and, specifically, their research projects at FRIAS, will clearly stand at the centre of each lecture, but research topics of related interest and more general issues of conducting science may also be addressed (if not in the lecture, then in the ensuing discussion).
The FRIAS lunch lecture series is offered to anyone interested in what is going on at Freiburg University’s Institute of Advanced Studies.
04.12.2014 12:15, KG III, HS 3042
Tel: 0761/203-97398
Kenton Stutz, Kai Stüwe:
Redistribution of soil phosphorous in forest stands by accumulation of harvest residues in skid trails: a problem for forest nutrition?
-
04.12.2014 16:00 - 18:00, Hörsaal Fahnenbergplatz
Tel: 0761/203-3530
Fax: 0761/203-3594
Luise F. Pusch:
Auf dem Weg zu einer gerechten Sprache
Luise F. Pusch gehört zu den bekanntesten Sprachwissenschaftlerinnen im deutschsprachigem Raum und gilt als Mitbegründerin der feministischen Linguistik in Deutschland. Ihr Vortrag „Etappen auf dem Weg zu einer gerechten Sprache" garniert mit Glossen verspricht nicht nur einen amüsanten Abend, sondern gibt auch einen Überblick über die sprachlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte.

Die Veranstaltung ist kostenlos.
04.12.2014 18:30 - 20:30, KG III, Hörsaal 3044
Tel: 203-4222
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Can a Song Save Your Life?" (DCP, En. OmU)
Eine wunderbar erzählte und komponierte Selbst- und Neufindungsgeschichte mit Mark Ruffalo und Keira Knightley zurück zu den Ursprüngen guter, wieder mit Leben erfüllter Musik von "Once"-Regisseur John Carney.
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: DCP, En. OmU, USA 2013, 104 Min.

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
04.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Peter Schneemann:
„…vollends erzpräzise, eindeutig, erzklar und radikalst“ Künstler sprechen über Kunst
Eindeutige Deutungen sind bei komplexer Kunst unwahrscheinlich. Kunstwerke selbst sollen vielleicht gar nicht eindeutig sein, vielleicht haben sich mit den Kontexten Deutungsmöglichkeiten im Lauf der Zeit verändert. Vielleicht wollen verschiedene Rezipienten gleichzeitig verschiedene, jeweils gerechtfertigte, Deutungen. Vielleicht ist die Erwartung an Eindeutigkeit überhaupt falsch. Vielleicht heißt Deuten immer, mit verschiedenen Möglichkeiten umzugehen. Die eingeladenen Referenten haben in diesen Bereichen geforscht und stellen ihre verschiedenen Fragestellungen vor.
04.12.2014 20:15, HS 1199
Dr. Harald Schaeffler:
Innovationsmanagement für Wissenschaftler und Quereinsteiger: Praxisorientiertes Knowhow
Sie wollen Ihr Innovationsmanagement systematisch betreiben? Sie wollen Methoden und Werkzeuge kennenlernen, um innovationsfähige Ideen zu gewinnen diese zielführend umsetzen? Der berufsbegleitende Weiterbildungskurs wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie an Mitarbeiter und Führungskräfte aus Unternehmen, die Verantwortung für Innovationsaktivitäten übernehmen und das komplette System der Innovationspraxis verstehen und Innovationen zielorientiert umsetzen wollen.
Referent: Dr. Harald Schäffler, schaeffler Consult
05.12.2014 16:00 - 20:00, Stefan-Meier-Str. 8, 79104 Freiburg, Seminarraum 01019,1.OG
Tel: 0761 203-4999
Fax: 0761 203-5211
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Snowpiercer" (DCP, En. OmU)
Hochkarätig besetzte Comic-Verfilmung als virtuos inszenierter Actionfilm und Reflexion über die Mechanismen von Macht und die Funktionsweise von Revolutionen.
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: DCP, En. OmU, ROK/ USA 2013, 126 Min.

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
05.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Prof. Dr. Angeli Janhsen (Kunstgeschichtliches Institut):
Paul Klee. Am Krieg vorbeisehen
Der Erste Weltkrieg im Spiegel der Künste

Mit der beliebten gemeinsamen Vorlesungsreihe von Studium generale und Volkshochschule Freiburg möchten wir Ihnen im Wintersemester 2014/15 in Kooperation mit dem Deutschen Seminar der Universität Freiburg wieder einen lebendigen Einblick in die Forschungs- und Arbeitsbereiche „Ihrer“ Freiburger Universität ermöglichen und die Freiburger Beiträge und Standpunkte zur aktuellen Forschungsdiskussion aufzeigen. Thematisch sinnvolle Bereicherungen bieten zudem einige renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von außerhalb Freiburgs.
Der Beginn des Ersten Weltkriegs jährt sich im Jahr 2014 zum 100. Mal. Die achtzehnte Staffel der Samstags-Uni wird deshalb diese „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ (George Kennan) und ihre Folgen in den Blick nehmen. Dabei sollen allerdings weniger die historischen Ereignisse und Entwicklungen selbst im Fokus stehen – dies ist bereits vielfältig geschehen – sondern vielmehr deren Widerspiegelung auf dem Feld der Künste. Literatur, Publizistik, Bildende Kunst, Musik und Film werden hier als Medien der Erörterung eines bedrängenden welthistorischen Geschehens verstanden, dessen Folgen immer noch, auch in unserer Gegenwart, unabsehbar walten. Wie sich dies im einzelnen gestalten kann, soll in den Vorträgen der Reihe exemplarisch anhand einzelner Künstler, Gattungen und Werke dargestellt werden.
Die Samstags-Uni findet regelmäßig samstags zwischen 11.15 Uhr und 12.45 Uhr im Kollegiengebäude II der Universität (HS 2004 oder Audimax) im Zentrum Freiburgs statt. Alle Vorträge der Reihe können kostenlos und ohne vorherige Anmeldung besucht werden.
06.12.2014 11:15, HS 2004
Prof.Dr. Dave Huitma, VU University Amsterdam:
Climate Change and the power of Policy Learning
MSc Environmental Governance (MEG)
10th Generation Anniversary-Public Lecture Series
08.12.2014 15:15, Hermann-Herder-Str.5, Lecture Hall HH 5
Tel: 0761 203 67942
Fax: 0761 203 3729
Vera Meyer, Berlin University of Technology:
Aspergillus niger enters the Big Data era: Opportunities and challenges for white and red biotechnology
Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums
08.12.2014 16:15, Hörsaal Zoologie, 1. OG, Hauptstraße 1
Udo Dahmen, Eberhard Schockenhoff, Peter Walter:
Autobahn (Kraftwerk) - Unendlichkeit in der Musik
Interdisziplinäre Veranstaltungsreihe
"No limits! Die Suche nach Unendlichkeit - Theologie trifft populäre Medien":

Unendlichkeit in Film, Literatur, Musik, Werbung, Kinderbuch und Computerspiel
08.12.2014 18:00 - 20:00, Universität Freiburg, KG I / Hörsaal 1098
Tel: 0761 2032083
Gründerbüro der Universität Freiburg:
Feierliche Prämierung der besten Startinsland-Einreichungen im Historischen Kaufhaus
Am Montag, 8. Dezember 2014 um 18:00 werden im Historischen Kaufhaus, Kaisersaal, Münsterplatz 24, 79098 Freiburg die besten Businesspläne des Wettbewerbs Startinsland ausgezeichnet.
08.12.2014 18:00 - 21:00, Historisches Kaufhaus, Kaisersaal, Münsterplatz 24, 79098 Fr
Tel: 0761 203-67793
Fax: 0761 203-5211
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Camp 14 - Total Control Zone" (DVD, Kor./En. OmU)
Shin Dong-Huyk wird am 19. November 1983 in einem nordkoreanischen Straflager geboren. Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm von Marc Wiese beschreibt Shins Erlebnisse als Insasse von Camp 14.

In Kooperation mit der Amnesty International Hochschulgruppe
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: DVD, Kor./En. OmU, ROK/ D 2012, 104 Min.

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
08.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
David Wineland, NIST, Colorado, USA:
Superposition, Entanglement, and Raising Schrödinger’s Cat
18. Hermann Staudinger Lecture with Nobel Prize Laureate David Wineland
09.12.2014 16:00 - 19:00, Anatomy Lecture Hall, Alberstraße 19, 79104 Freiburg
Tel: 203 97407
Moritz Diehl (Freiburg):
Optimal Control and Embedded Optimization in Control Engineering and Signal Processing
Bernstein Seminar
09.12.2014 17:15, Lecture Hall, Ground Floor, Bernstein Center, Hansastraße 9a
Tel: 203-9575
Niesen et al.:
Lyse-Forum
Neurovaskuläre Kolloquien Wintersemester 2014/15
09.12.2014 17:30, Neurozentrum, Konferenzraum 3/4
Tel: 0761/270-53070
Fax: 0761/270-53900
Niesen et al.:
Netzwerk-Treffen INVAS
Neurovaskuläre Kolloquien Wintersemester 2014/15
09.12.2014 18:30 - 20:00, Neurozentrum, Konferenzraum 3/4
Tel: 0761/270-53070
Fax: 0761/270-53900
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Das finstere Tal" (DCP, Dt. OV)
Ein narbengesichtiger Fremder geht in einem von dichtem Wald umgebenen Alpendorf auf Rachefeldzug gegen quicklebendige Geister der Vergangenheit. Der Beweis, dass auch deutschsprachige Filmemacher große Western machen können.
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: DCP, Dt. OV, A/ D 2013, 115 Min.
Gezeigt im Rahmen der Filmreihe "Unter Bäumen - Der Wald im Film"

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
09.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Dr.Alice B.M.Vadrot, ICCR-Foundation:
The Politics of Knowledge and the Global Biodiversity
MSc Environmental Governance (MEG)
10th Generation Anniversary-Public Lecture Series
10.12.2014 15:15, Hermann-Herder-Str.5, Lecture Hall HH 5
Tel: 0761 203 67942
Fax: 0761 203 3729
Prof. Dr. Rainer Warland (Freiburg):
Ewige Höllenqualen. Neue Befunde zu Topik und Sozialkritik in den byzantinischen Weltgerichtsdarstellungen
Am 10. Dezember wird Prof. Dr. Rainer Warland im Rahmen der Ringvorlesung des Mittelalterzentrums zum Thema "Ewige Höllenqualen. Neue Befunde zu Topik und Sozialkritik in den byzantinischen Weltgerichtsdarstellungen" vortragen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
10.12.2014 18:15 - 19:45, HS 1015, KG I
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Tricks – Matchstick Men" (BluRay, En. OmU)
Unterhaltsame Komödie über einen erfolgreichen Trickbetrüger, der unter einer besonders ausgeprägten Zwangsstörung leidet, sein Leben aber mit dem Auftreten seiner Tochter umkrempeln möchte. In der Hauptrolle zu sehen: ein überzeugender Nicolas Cage.
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: BluRay, En. OmU, USA 2003, 116 Min.
Gezeigt im Rahmen der Filmreihe "Wahn hat Sinn"

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
10.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Prof. Dr. Barbara Korte (Englische Literatur- und Kulturwissenschaft):
Helden als Gabe: Ein Geschenkbuch für junge Leser am Vorabend des Ersten Weltkriegs
Die Vorträge der Ringvorlesung „Vom Weihegefäß zur Drohne. Kulturen des Heroischen und ihre Objekte“ nutzen jeweils etwas Anschauliches aus bestimmten Zeitabschnitten zwischen Antike und 21. Jahrhundert als Ausgangspunkt, um wichtige Brüche, Krisen, Intensivierungen oder Neukodierungen des Heroischen zu thematisieren. Auf diese Weise werden Umbruchphasen des Heroischen in einem diachronen Überblick erkennbar.
10.12.2014 20:15, Hörsaal 1199, Kollegiengebäude I, Universität Freiburg
Tel: 0761/203-67602
Der Held als Souvenir: Von Admirälen und Lesezeichen:
Dr. Ulrike Zimmermann (Englische Literatur- und Kulturwissenschaft)
Die Vorträge der Ringvorlesung „Vom Weihegefäß zur Drohne. Kulturen des Heroischen und ihre Objekte“ nutzen jeweils etwas Anschauliches aus bestimmten Zeitabschnitten zwischen Antike und 21. Jahrhundert als Ausgangspunkt, um wichtige Brüche, Krisen, Intensivierungen oder Neukodierungen des Heroischen zu thematisieren. Auf diese Weise werden Umbruchphasen des Heroischen in einem diachronen Überblick erkennbar.
10.12.2014 20:15, Hörsaal 1199, Kollegiengebäude I, Universität Freiburg
Tel: 0761/203-67602
PD Dr. Joachim Boldt (Institut für Ethik und Geschichte der Medizin):
Effizienz, Gerechtigkeit, Fürsorge? Von den Zielen medizinischen Handelns
Vorträge
10.12.2014 20:15, HS 1015
Dr. Dominik Schlotter, Dr. Helmer Schack-Kirchner, Johannes Haas, Kathrin Hagge Ellhöft:
Erfassung von Mikrohöhenmodellen mit Photogrammetrie: Verfahrensvergleich, Anwendungen, Perspektiven in der Bodenforschung
-
11.12.2014 16:00 - 18:00, Hörsaal Fahnenbergplatz
Tel: 0761/203-3530
Fax: 0761/203-3594
Ralf Welsch, Fakultät für Biologie, Freiburg:
The Rate-Limiting Function of Phytoene Synthase in Carotenoid Biosynthesis: A Key to Color, Photosynthetic Integrity, Phytohormone Supply and Nutritional Enhancement
Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums
11.12.2014 16:15, Hörsaal Zoologie, 1. OG, Hauptstraße 1
Gudrun L. Töpfer | Wechselwerk | Freiburg:
Alleinstellungsmerkmal - Wie hebe ich mich von anderen Wettbewerbern ab?
Unternehmerisches Denken, zielorientiertes Handeln,
Führungsqualität und betriebswirtschaftliches Grundwissen
sind Schlüsselqualifikationen. Jeder, der sich
selbständig machen will oder eine leitende Position in
einem Unternehmen anstrebt, benötigt diese Fähigkeiten.

Kosten:
Einzelseminare: 30 €, Studierende: 15 €

Zweitägiges Blockseminar (inkl. Tagesverpflegung): 140 €, Studierende: 60 €

Die Bezahlung erfolgt an der Abendkasse in bar, bei Studierenden unter Vorlage des Studentenausweises.
11.12.2014 18:00 - 21:00, Stefan-Meier-Str. 8, 79104 Freiburg, 1. OG
Tel: 0761/ 203-5011
Fax: 0761/ 203-5211
PD Dr. Oliver Müller (Universität Freiburg):
Anthropologie und Theorie bei Hans Blumenberg
Der Sonderforschungsbereich 1015 "Muße. Konzepte, Räume, Figuren" lädt im Sommersemester alle Interessierten zur Vortragsreihe ein, in der Referentinnen und Referenten aus dem SFB sowie internationale Gastvortragende unterschiedliche fachliche Perspektiven auf das Thema Muße vorstellen.
11.12.2014 18:15, Kollegiengebäude I / HS 1015
Tel: 0761-203-67763
Joseph Rissin (Violine) Martin Ostertag (Cello) Sontraud Speidel (Klavier):
Kammermusikabend
Programm

Dmitri Schostakowitsch
Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 67
Andante - Moderato
Allegro non troppo
Largo
Allegretto


Peter I. Tschaikowsky
Klaviertrio a-Moll op. 50
Pezzo elegiaco
Tema con variazioni
Finale e Coda

(Änderungen vorbehalten)


Karten

Vorverkauf




Abendkasse € 17,- / 14,- / 10,- | ermäßigt € 15,- / 12,- / 7,-
zzgl. VVK-Gebühr und ggf. Versandgebühr
BZ-Kartenservice, Bertoldstr. 7, Tel. 0761/496-8888
Studium generale, Belfortstr. 20, 1. OG, Tel. 0761/203-2003
und online unter www.studiumgenerale.uni-freiburg.de/tickets
ab 19.00 Uhr (Restkarten)
11.12.2014 19:30, Aula, Kollegiengebäude I
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Der Schaum der Tage" (DCP, Fr. OmU)
In der surreal-fantastischen Welt von Paris, in der Pianos Cocktails mixen und Aale aus Wasserleitungen kriechen, verliebt sich der wohlhabende, aber einsame Colin in die bezaubernde Cloé. Aber kurz nach der Hochzeit erkrankt diese, da in ihrem Lungenflügel eine Seerose wächst.
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: DCP, Fr. OmU, F/ B 2013, 94 Min.

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
11.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Diverse:
personal gesucht: Fachkräftemangel in der Rehabilitation - aktuelle Situation und Lösungsansätze
Fortbildungsveranstaltung

Freitag, 12.12.2014, 13:30-18:00 Uhr
Samstag, 13.12.2014, 9:00-13:00 Uhr

Hörsaal Frauenklinik
Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetterstr. 55

Teilnahmebeitrag: 120 €
Studierende erhalten freien Eintritt
Zur Teilnahme am Symposium können Sie sich online anmelden unter www.fr.reha-verbund.de
12.12.2014 13:30 - 13.12.2014 13:00, Hörsaal Frauenklinik Hugstetterstr. 55
Tel: 0761 27073530
Dr. Harald Schaeffler:
Innovationsmanagement für Wissenschaftler und Quereinsteiger: Praxisorientiertes Knowhow
Sie wollen Ihr Innovationsmanagement systematisch betreiben? Sie wollen Methoden und Werkzeuge kennenlernen, um innovationsfähige Ideen zu gewinnen diese zielführend umsetzen? Der berufsbegleitende Weiterbildungskurs wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie an Mitarbeiter und Führungskräfte aus Unternehmen, die Verantwortung für Innovationsaktivitäten übernehmen und das komplette System der Innovationspraxis verstehen und Innovationen zielorientiert umsetzen wollen.
Referent: Dr. Harald Schäffler, schaeffler Consult
12.12.2014 16:00 - 20:00, Stefan-Meier-Str. 8, 79104 Freiburg, Seminarraum 01019,1.OG
Tel: 0761 203-4999
Fax: 0761 203-5211
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Cruising & Interior. Leather Bar." (35 mm / BluRay, En. OmU)
Aus dem legendären Polizeithriller Cruising, in dem Al Pacino als Undercover-Cop in der schwulen SM-Szene New Yorks ermittelt, wurden 40 Minuten Lederparty herausgeschnitten und nie wieder gesehen. James Franco drehte sie mehr als 30 Jahre später nach und verhandelt nebenbei das Verhältnis des Kinos zu schwulem Sex.

Double Feature - Beginn um 20:00 Uhr und 22:00 Uhr!
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: 35 mm / BluRay, En. OmU, USA 1980 / 2013, 161 Min.

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
12.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Technisierung und ihre Folgen:
Auswärtige Sitzung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften 2014 in Freiburg
Die Heidelberger Akademie der Wissenschaften, zugleich Akademie der Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg, veranstaltet jedes Jahr eine öffentliche auswärtige Sitzung in Kooperation mit einer der Landesuniversitäten. Akademiemitglieder halten jeweils Vorträge zu einem aktuellen Thema. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
13.12.2014 11:00 - 15:00, Universität Freiburg, Aula im Kollegiengebäude I
Tel: +49 (0)6221 543400
Fax: +49 (0)6221 543165
Prof. Dr. Jörn Leonhard (Historisches Seminar):
„Ihr seid besiegt noch vor der Niederlage“ – Schriftsteller im Ersten Weltkrieg zwischen Euphorie und Desillusion
Der Erste Weltkrieg im Spiegel der Künste

Mit der beliebten gemeinsamen Vorlesungsreihe von Studium generale und Volkshochschule Freiburg möchten wir Ihnen im Wintersemester 2014/15 in Kooperation mit dem Deutschen Seminar der Universität Freiburg wieder einen lebendigen Einblick in die Forschungs- und Arbeitsbereiche „Ihrer“ Freiburger Universität ermöglichen und die Freiburger Beiträge und Standpunkte zur aktuellen Forschungsdiskussion aufzeigen. Thematisch sinnvolle Bereicherungen bieten zudem einige renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von außerhalb Freiburgs.
Der Beginn des Ersten Weltkriegs jährt sich im Jahr 2014 zum 100. Mal. Die achtzehnte Staffel der Samstags-Uni wird deshalb diese „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ (George Kennan) und ihre Folgen in den Blick nehmen. Dabei sollen allerdings weniger die historischen Ereignisse und Entwicklungen selbst im Fokus stehen – dies ist bereits vielfältig geschehen – sondern vielmehr deren Widerspiegelung auf dem Feld der Künste. Literatur, Publizistik, Bildende Kunst, Musik und Film werden hier als Medien der Erörterung eines bedrängenden welthistorischen Geschehens verstanden, dessen Folgen immer noch, auch in unserer Gegenwart, unabsehbar walten. Wie sich dies im einzelnen gestalten kann, soll in den Vorträgen der Reihe exemplarisch anhand einzelner Künstler, Gattungen und Werke dargestellt werden.
Die Samstags-Uni findet regelmäßig samstags zwischen 11.15 Uhr und 12.45 Uhr im Kollegiengebäude II der Universität (HS 2004 oder Audimax) im Zentrum Freiburgs statt. Alle Vorträge der Reihe können kostenlos und ohne vorherige Anmeldung besucht werden.
13.12.2014 11:15, HS 2004
Friderike Beyer, SLU Uppsala:
Fine root dynamics and belowground interactions - disentangling species-specific traits from inter- and intraspecific competition effects of Beech and Ash
Vortrag im Rahmen des Biologischen Kolloquiums:
European beech (Fagus sylvatica L.) and European ash (Fraxinus excelsior L.) are common tree species in Central European forests and of high ecologic as well as economic value. However, knowledge about the structure and function of the ecologically important fine root system of beech and ash and its impact on rhizosphere processes is scarce. Moreover, little is known about the direct intra- and interspecific belowground competition effects of these two species. In my talk I will present results about species-specific effects and competition effects on rhizosphere processes and fine root properties.
15.12.2014 16:15, Hörsaal Zoologie, 1. OG, Hauptstraße 1
Dr. Aris Perperoglou, University of Essex:
Approaches in modelling long term survival: models, time functions and some data
Flexible survival models are in need when modelling data from long term follow up studies. In most cases, the assumption of proportionality imposed by a Cox model will not be valid. Instead, a model that can identify time varying effects of fixed covariates should be used. Although there are several approaches that deal with this problem, it is not always straightforward how to choose which covariates should be modelled having time varying effects and which not. At the same time, it
is up the researcher to define appropriate time functions that describe the dynamic pattern of the effects.

In this work we suggest a model that can deal with both fixed and time varying effects, and uses simple hypothesis tests to distinguish which covariates do have dynamic effects. The model is an extension of the parsimonious reduced rank model of rank 1. As such, the number of parameters is kept low and thus a flexible set of time functions, such as b-splines, can be used without the problem of overfitting the data. The basic theory is illustrated along with an efficient fitting algorithm. The proposed method is applied to a dataset of breast cancer patients and compared with a multivariate fractional polynomials approach for modelling time-varying effects.

Perperoglou A. Reduced rank hazard regression with fixed and time‐varying effects of the covariates, Biometrical Journal, 2013; 55: 38-51
Perperoglou A. Keramopoullos A. van Houwelingen H.C. Approaches in modelling long term survival: An application to breast cancer, Statistics in Medicine, 2007;26(13): 2666-85
15.12.2014 16:15 - 17:45, HS Stefan-Meier-Straße 26, 1. OG
Tel: 203-6669
Guido Zurstiege, Georg Bier, Ursulla Nothelle-Wildfeuer, Berhard Spielberg:
Weiter, höher, schneller - Unendlichkeit in der Werbung
Interdisziplinäre Veranstaltungsreihe
"No limits! Die Suche nach Unendlichkeit - Theologie trifft populäre Medien":

Unendlichkeit in Film, Literatur, Musik, Werbung, Kinderbuch und Computerspiel
15.12.2014 18:00 - 20:00, Universität Freiburg, KG I / Hörsaal 1098
Tel: 0761 2032083
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Der Tintenfisch und der Wal" (BluRay, En. OmU)
Noah Baumbach zeigt uns ins diesem herzerwärmenden Film, wie Scheidungskinder mit der Trennung ihrer Eltern umgehen. Eine feinfühlige Studie über nicht funktionierende Familienstrukturen.
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: BluRay, En. OmU, USA 2005, 81 Min.
Gezeigt im Rahmen der Filmreihe "Wahn hat Sinn"

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
16.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Prof. Dr. Jürgen Deckert, Würzburg:
Neurobiologie der Angst: Relevanz für Verständnis und Therapie
Wissenschaftliches Seminar der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
17.12.2014 16:30 - 18:00, Hauptstr. 5, Seminarraum 2. OG
Tel: 0761/270-66340
Fax: 0761/270-66190
Prof. Dr. Joachim Müller-Quernheim, Ärztl. Direktor, Klinik für Pneumologie, Universitätsklinikum Freiburg:
Freiburger PNEUMOLOGISCH-THORAX-CHIRURGISCHES Kolloquium
Obstruktive Atemwegserkrankungen, praktische Probleme mit und ohne Leitlinien

Mittwoch, 17.12.2014, 18:00 - 21:30 Uhr,
Historisches Kaufhaus, Münsterplatz 24, Freiburg
17.12.2014 18:00 - 21:30, Historisches Kaufhaus, Münsterplatz 24, 79098 Freiburg
Tel: 0761-216808 20
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Die Könige der Nutzholzgewinnung" (35 mm, Dt. OV)
Drei arbeitslose Forstarbeiter organisieren eine Waldmeisterschaft im Dorf Tanne im Ostharz. Eine höchst charmante und sympathisch besetzte Komödie, die regionale Klischees verwurstet und damit im weitesten Sinne in der Tradition britischer Milieukomödien wie "Ganz oder gar nicht" steht.
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: 35 mm, Dt. OV, D 2006, 94 Min.
Gezeigt im Rahmen der Filmreihe "Unter Bäumen - Der Wald im Film"

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
17.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
FRIAS Lunch Lectures - Dr. Stefan Rother (Politikwissenschaft, Universität Freiburg):
The ASEAN Economic Community (AEC) and a rights-based approach to labour migration
Every other Thursday, beginning on November 6, these lectures will take place in the heart of the University -- lecture hall HS 3042 in the Kollegiengebäude III (KG III) -- from 12:15 - 1 p.m..
The aim of this lecture series is to offer both undergraduate and graduate students and, essentially, everyone interested a first-hand account of current FRIAS-Fellows' research projects. Thus, content and mode of presentation of these lectures is designed to meet the interests and needs of a wider audience. The Fellows’ fields of research and, specifically, their research projects at FRIAS, will clearly stand at the centre of each lecture, but research topics of related interest and more general issues of conducting science may also be addressed (if not in the lecture, then in the ensuing discussion).
The FRIAS lunch lecture series is offered to anyone interested in what is going on at Freiburg University’s Institute of Advanced Studies.
18.12.2014 12:15, KG III, HS 3042
Tel: 0761/203-97398
Dr. Gerhard Milbert:
Morphologische Ansprache der Humusformen unter Berücksichtigung der neuen Gliederung
-
18.12.2014 16:00 - 18:00, Hörsaal Fahnenbergplatz
Tel: 0761/203-3530
Fax: 0761/203-3594
aka-Filmclub e.V.:
Filmvorführung "Gremlins" (BluRay, En. OmU)
Dieses Jahr haben wir tief in der Weihnachtskiste gegraben und sind auf die Gremlins gestoßen! Der schon 30 Jahre alte, dennoch kein bisschen angestaubte Film, produziert von Steven Spielberg, ist immer wieder sehenswert.

Weihnachtsfilm
(siehe auch "Weitere Infos")

Fassung: BluRay, En. OmU, USA 1984, 100 Min.

Der Akademische Filmclub an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg e.V. (aka-Filmclub e.V.) wurde 1957 von an Filmkunst und Filmgeschichte interessierten Studentinnen und Studenten gegründet. Sein Ziel ist es, das Medium Film einem breiten Kreis von Studierenden und Mitarbeitern der Uni aus künstlerischer, wissenschaftlicher und technischer Perspektive näher zu bringen. Dazu organisiert er unter anderem regelmäßig Filmvorführungen und begleitende Veranstaltungen, zu denen alle Mitarbeiter und Studenten der Universität Freiburg sowie auch sonstige Interessierte herzlich eingeladen sind.
18.12.2014 20:00, Kollegiengebäude II, Hörsaal 2006
Tel: 0761-281513
Fax: 0761-281513
Dr. Harald Schaeffler:
Innovationsmanagement für Wissenschaftler und Quereinsteiger: Praxisorientiertes Knowhow
Sie wollen Ihr Innovationsmanagement systematisch betreiben? Sie wollen Methoden und Werkzeuge kennenlernen, um innovationsfähige Ideen zu gewinnen diese zielführend umsetzen? Der berufsbegleitende Weiterbildungskurs wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie an Mitarbeiter und Führungskräfte aus Unternehmen, die Verantwortung für Innovationsaktivitäten übernehmen und das komplette System der Innovationspraxis verstehen und Innovationen zielorientiert umsetzen wollen.
Referent: Dr. Harald Schäffler, schaeffler Consult
19.12.2014 16:00 - 20:00, Stefan-Meier-Str. 8, 79104 Freiburg, Seminarraum 01019,1.OG
Tel: 0761 203-4999
Fax: 0761 203-5211
Dr. Benjamin Buchholz (Berlin):
Eine afghanische Lösung? Anmerkungen zur Funktion der Loya Jirga in der politischen Kultur Afghanistans
Orientalisches Seminar in Zusammenarbeit mit dem Studium generale
19.12.2014 20:15, HS 1015, KG I
Tel: 0761/203-2004
Personal tools