Uni-Logo
You are here: Home Universität im Überblick Portrait Zukunfts- und Dialogwerkstatt
Document Actions

Der Vielfalt eine Richtung geben.

ID_47820_MG_6948_540x155.jpg

Was zeichnet die Albert-Ludwigs-Universität aus? Welche Schwerpunkte sind in Forschung und Lehre sinnvoll? Welche Leitgedanken können und sollen für alle gelten? Themen, die alle angehen: Jahr für Jahr packt die Werkstatt ein weiteres an.

 

Die Zukunfts- und Dialogwerkstatt der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg lädt Expertinnen und Experten aus allen Fakultäten und Fachbereichen dazu ein, ihre Sichtweisen zu den zentralen Zukunftsfragen einzubringen, sowie gemeinsam neue zu entwickeln. Hoch willkommen sind auch externe Partner, wie Unternehmer, Manager, Politiker, Kulturschaffende oder Wissenschaftler. Durch die Moderation und Auswertung dieser Kongresse lassen sich die Strategien herausfiltern, die dazu beitragen, die Spitzenposition der Albert-Ludwigs-Universität im 21. Jahrhundert weiter auszubauen.
 
Die Zukunfts- und Dialogwerkstatt tagte erstmalig 2007, zum 550. Jubiläum der Universität Freiburg. Seitdem finden weitere Kongresse etwa im Jahresrhythmus statt. Planung, Durchführung und Auswertung der Zukunfts- und Dialogwerkstatt, die zusätzlich den Namen „Humboldt-Labor“ führt, übernehmen der Vizerektor, die Stabsstelle für Marketing und Wissensmanagement, sowie das Referat des Kanzlers.

 

Ansprechpartner/innen

Dr. Reiner Fuest
Stabsstelle Marketing und Wissensmanagement
Tel.: +49 (0)761 203-5012
reiner.fuest@
mw.un-freiburg.de

 

Daniela Högerle
Referentin des Kanzlers
Tel.: +49 (0)761 203-9656
Fax: +49 (0)761 203-8877
daniela.hoegerle@
zv.uni-freiburg.de

Personal tools