Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Herausragende Leistungen Gottfried Wilhelm … Bernd Bukau

Bernd Bukau

Bukau.jpg

1999 Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis
Bernd Bukau erhielt den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis für seine Leistungen auf dem Gebiet der Zellbiologie.
Quelle Uni Heidelberg  

 

Bernd Bukau studierte Biologie in Besançon, Santa Cruz und Konstanz; er arbeitete zunächst als Lehrer in der Schule, bevor er in Konstanz in Mikrobiologie promovierte. Nach einer Postdoc-Zeit in den USA und anschließender Arbeit als Projektgruppenleiter im Zentrum für Molekulare Biologie in Heidelberg, übernahm er 1997 den Lehrstuhl für Biochemie an der Universität Freiburg. Das zentrale Thema seiner Arbeiten der letzten Jahre sind die molekularen Mechanismen der Proteinfaltung in der Zelle - eine der Grundfragen der Molekularbiologie. Hierbei konzentriert sich sein Interesse auf die Funktion und Regulation der sogenannten Chaperone, die in der Zelle bei der Faltung von Proteinen assistieren und diese kontrollieren. Besonders wichtig ist die Rolle der Chaperone unter Streßbedingungen, z. B. dem Hitzeschock, bei denen es in der Zelle zu Proteinmißfaltungen kommt. Seine neuesten Untersuchungen konzentrieren sich auf die Frage, inwiefern und durch welchen Mechanismus verschiedene Chaperonsysteme in zellulären Faltungsprozessen als Teil eines funktionellen Netzwerkes kooperieren. (Quelle PM Universität Freiburg)