Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Freiburger Preisträger … 2018 2018 | Margarete von …

2018 | Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen

Tessa Quax, Janine Schweier und Elisabeth Zima erhalten Förderung für junge Wissenschaftlerinnen
2018 | Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen

Von links:Tessa Quax, Janine Schweier, Elisabeth Zima. Fotos: privat

Erfolg für die Biologin Dr. Tessa Quax, die Forstwissenschaftlerin Dr. Janine Schweier und die Germanistin Dr. Elisabeth Zima im „Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen“: Die Wissenschaftlerinnen der Universität Freiburg werden in den kommenden fünf Jahren ein eigenes Forschungsprojekt aufbauen und darüber ihre Habilitation anfertigen. Die Förderung beginnt im ersten Quartal 2018, umfasst die eigene Stelle sowie ein Rahmenprogramm mit Vernetzungs-, Weiterbildungs- und Coachingangeboten und wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und der Universität Freiburg finanziert. Ziel des Programms ist es, junge Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur zu unterstützen.

abgelegt unter: