Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Fördervereine und … Stiftungen des … Stiftung Just zur Förderung …

Stiftung Just zur Förderung junger klinischer Forscher

Stiftung

Just-Hanjoerg.jpg

1994 begründete Prof. Dr. med. Dr. h.c. Hanjörg Just, Ärztlicher Direktor der Abteilung Kardiologie und Angiologie mit Intensivmedizin der Medizinischen Universitätsklinik der Albert-Ludwigs-Universität die Stiftung Just zur Förderung des medizinischen Nachwuchses.

Die Stiftung wurde dem Stiftungsfonds der Universität anvertraut.

Drei Ziele waren Beweggrund der Stiftung:
Erstens: Studierende der Medizin und junge Ärzte bedürfen der Ermutigung, Förderung und Anerkennung, wenn sie sich neben ihrer Ausbildung und ärztlichen Tätigkeit der klinischen Forschung widmen.
Zweitens: Klinische Forschung, d.h. Forschung am und mit dem Menschen, meistens dem uns anvertrauten Kranken, ist eine schwierige Aufgabe. Sie erfordert ein hohes Maß an Sachkenntnis, standfeste ärztlich-ethische Zuwendung und Überzeugung, sowie Einsatzbereitschaft. Wer sich dafür einsetzt, verdient Anerkennung und Förderung.
Drittens: Die Universität ist ein, ist der Hort der Wissenschaft und der Freiheit des Denkens. Dafür bedarf sie unser aller Unterstützung in jeder nur denkbaren Form.

Der Stiftungszweck soll auf zweierlei Weise erreicht werden:
Der W. Proctor Harvey-Preis, dotiert mit 2.500 Euro wird jährlich ausgeschrieben und im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Akademischen Jahres vom Rektor der Albert-Ludwigs-Universität verliehen. Vorschlagsberechtigt sind die vier Ärztlichen Direktoren des universitären Herzkreislaufzentrums Freiburg Bad Krozingen.

19_W_Proctor-Harvey-Preis.JPG

Preisverleihung des  W. Proctor Harvey-Preises 2013


Das Ludwig Heilmeyer-Stipendium, dotiert mit max. 10.000 Euro, wird an begabte Nachwuchswissenschaftler für besonders wichtige Forschungsprojekte, auch Promotions- oder Habilitationsarbeiten vergeben. Das Stipendium kann auch als Rückkehrhilfe für aus dem Ausland heimkehrende Wissenschaftler vergeben werden. Das Stipendium wird bei der Jahresversammlung des Herz-Kreislaufzentrums vergeben.
Das Kuratorium der Stiftung entscheidet darüber, vorgeschlagenen Kandidaten die hohen Qualitätsanforderungen erfüllen
 

Regelungen, Vergaberichtlinien

 

Kuratorium 2014

Mitglieder

  • Dekan/in der Medizinischen Fakultät
    Prof. Dr. K. Krieglstein
  • Ärztl. Direktor der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, Universitäts-Herzzentrum
    Prof. Dr. Dr. h.c. Friedhelm Beyersdorf
  • Ärztl. Direktor der Klinik für Kardiologie I, Universitäts-Herzzentrum
    Prof. Dr. Christoph Bode
  • Ärztl. Direktor der Klinik für Kardiologie II, Universitäts-Herzzentrum
    Prof. Dr. Franz-Joseph Neumann
  • Ärztl. Direktorin der Klinik Angeborene Herzfehler Pädiatrische Kardiologie, UHZ
    Prof. Dr. Brigitte Stiller
  • Der Stifter
    Prof.em. Dr. Dr. h.c. Hanjörg Just

 

Vorsitz

  • Frau Prof. Dr. B. Stiller


Preisträger

W.P. Harvey- Preis (WPH)
Ludwig Heilmeyer-Stipendium (LH)

  • Dr. Petra Böttler, Kinderkardiologie (WPH), 2005
    „Anwendung der Strain- und Strain Rate-Echokardiographie bei Kindern mit angeborenen Herzfehlern“ 
  • Dr. Matthias Siepe, Herzchirurgie (WPH), 2006
    „Der Thymus von Kindern mit angeborenen Herzfehlern enthält mesenchymale Stammzellen mit Regenerationspotential“ 
  • Dr. Konstantin von zur Mühlen, Kardiologie I (WPH), 2007
    „Ein Kontrastmittel aus aktivationsspezifischen Glykoprotein IIb/IIIa-Antikörpern und Eisenoxid-Mikropratikeln dektriert Plättchen mit Hilfe der MRT in einem ex vivo Mausmodell“ 
  • Dr. Georg Trummer, Herzchirurgie (WPH), 2008
    „Successful Resuscitation after Prolonged Cardiac Arrest“ 
  • Dr. Raoul Arnold, Kinderkardiologie und
    Dr. Alex Frydrychowicz, Röntgendiagnostik (WPH), 2009
    “Die tablieerung der 4D-MRT-Flussmessung zur Analyse der kardialen und aortalen Hämodynamik im Kindesalter“ 
  • Dr. Katja Odening, Kardiologie I (LH), 2010
    „Die Bedeutung von Cytocin und Prolaktin in der Arrhythmogenese in transgenen LQT2-Kaninchen“ 
  • Dr. Matthias Siepe, Herzchirurgie (WPH), 2010
    „Polyurethane Scaffolds Seeded with Genetically Engineered Myoblasts: A Promising Tool to Regenrate Myocardial Function“
  •  Dr. Willibald Hochholzer, Kardiologie II (WPH), 2011
    „Antithrombozytäre Theerapie bei Patienten mit koronarer Katheterintervention: Variabilität der Wirkung und individualisierte Therapiekonzepte“ 
  • Dr. Sebastian Grundmann, Kardiologie I, 2012
    „MikroRNA-100 beeinflusst das Wachstum von Blutgefäßen durch Hemmung des mammalian target of rapamycin in Endothel- und glatten Gefäßmuskelzellen“ 
  • Dr. Bartos Rylski, Herzchirurgie, 2013
    „Aortendissektion Typ A in der modernen Aortenchirurgie“