Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite Forschung

Tradition trifft Exzellenz

forschung 540x155

Die Universität Freiburg gehört zu den forschungsstärksten Universitäten Europas. Mit ihrem breiten Fächerspektrum verfügt die Universität Freiburg über ein großes Potenzial für innovative Grundlagenforschung - sowohl im Kern einzelner Disziplinen, als auch in der Verbundforschung. Es bestehen intensive Forschungskontakte auf allen Ebenen – lokal bis weltweit – mit anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie mit der Industrie.


Die Exzellenz der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in Forschung und Lehre spiegelt sich regelmäßig in verschiedenen nationalen und internationalen Hochschulrankings wider.


Der aktuelle DFG-Atlas weist die Universität Freiburg als siebtstärkste deutsche Universität beim Einwerben von Drittmitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft aus. Bereinigt nach Fächern und Größe, zeigt sich die Universität Freiburg sogar an zweiter Stelle unter allen deutschen Universitäten.


Exzellenzcluster, Sonderforschungsbereiche und Graduiertenkollegs zählen zu den sichtbarsten Leuchttürmen der Universität. Unsere Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler stellen ihr herausragendes Potential insbesondere im internationalen Vergleich unter Beweis. Dies zeigt sich nicht zuletzt in der herausragenden Zahl von ERC Starting Grants, die an Freiburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben werden. Die Drittmittelbewilligungen sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen.

Viele herausragende Leistungen wurden bereits mit wissenschaftlichen Auszeichnungen gewürdigt. Die Universität Freiburg ist wissenschaftliche Heimat von bisher zehn Nobelpreisträgern und dreizehn Leibniz-Preisträgern.